Tödlicher Unfall in Österreich
Paragleiterin aus Bayern prallt in Tirol gegen Seilbahn, stürzt in die Tiefe und stirbt

17.03.2024 | Stand 17.03.2024, 21:33 Uhr |

Eine deutsche Gleitschirmpilotin ist gegen die Gondel einer Seilbahn geprallt, abgestürzt und noch an der Unfallstelle verstorben. − Foto: Zoom.Tirol/APA/dpa

Eine Gleitschirm-Fliegerin aus Bayern ist am Sonntag in den Tiroler Alpen gegen eine Seilbahngondel geprallt, in die Tiefe gestürzt und noch am Unfallort gestorben.



Wie die Polizei mitteilte, triftete die Paragleiterin kurz nach dem Start vom Gipfel der Hohen Salve bei Hopfgarten im Brixental aus bislang unbekannter Ursache nach rechts in Richtung der Seilbahn ab. Der Gleitschirm und die Fangleinen legten sich über die Seile der Bahn, die Pilotin prallte gegen die fahrende Gondel. Dabei wurden zwei Fahrgäste leicht verletzt.

Lesen Sie auch: Dramatischer Einsatz in 1500 Metern Höhe: Bergwacht rettet Wanderer (37) am Hochstaufen

Die noch fahrende Gondel – sie war talwärts unterwegs – durchtrennte laut Polizeiangaben wohl die Fangseile des Gleitschirms. Die 65-Jährige stürzte im freien Fall in die Tiefe. Die Frau aus dem Raum München erlag ihren Verletzungen noch an der Unfallstelle.

− dpa/jra