RTL-Realityshow
Rote Karte vom Publikum: Odonkor fliegt aus Dschungelcamp

30.01.2024 | Stand 01.02.2024, 11:50 Uhr |

David Odonkor in der Dschungelprüfung - Als erster Mann muss David Odonkor das Dschungelcamp verlassen. - Foto: Stefan Thoyah/RTL/dpa

In seinen besten Zeiten stand Ex-Fußballer David Odonkor für Borussia Dortmund und Betis Sevilla auf dem Platz, im Dschungelcamp schießt er ein Eigentor. Dafür gibt es nun die Quittung vom Publikum.

Nach einer Debatte um leicht bekleidete Mitcamperinnen hat das RTL-Publikum David Odonkor (39) als ersten Mann aus dem Dschungelcamp gewählt. Der Ex-Fußballer bekam im Voting die wenigsten Stimmen, verkündete das Moderations-Duo der Show „Ich bin ein Star - Holt mich hier raus!“ in der Nacht. „So ist das Spiel“, erklärte der Sportler nach der Entscheidung.

Der 39-Jährige schoss sich zuvor auch bei einigen Mitcampern ins Abseits, weil er sich über die oftmals leicht bekleideten Leyla und Kim aufregte („Das ist keine Dating-App hier. Dieses Freizügige können sie gern zuhause machen.“). Mitstreiter Fabio kritisierte die Sexualisierung von Frauenmode deutlich: „Frauen dürfen natürlich entscheiden, was sie tragen. Wo ist dein Problem? Hast du jetzt Angst, dass du fremdgehst?“

Und was passierte sonst noch an Tag 11? Camp-Oldie Heinz Hoenig musste zu seiner ersten Dschungelprüfung nach dem Einzug antreten, nachdem er zuvor aus gesundheitlichen Gründen gesperrt war. Bei der Essensprüfung löffelte der 72-Jährige zusammen mit den deutlich jüngeren Reality-Bekanntheiten Fabio Knez (30) und Mike Heiter (31) Eissorten mit Fliegenlarven und pürierten Mäuseschwänzen. Am Ende gab es sieben von neun Sternen.

Geht Felix von Jascheroff freiwillig?

„GZSZ“-Schauspieler Felix von Jascheroff (41) spielte währenddessen mit dem Gedanken, freiwillig das Camp zu verlassen. „Mir geht es echt beschissen“, vertraute er Sängerin Lucy an. Er habe kaum noch Energie.

Vor Odonkors Auszug hatte es drei Frauen erwischt: „Germany's Next Topmodel“-Kandidatin Anya Elsner (20) und Modedesignerin Sarah Kern (55) bekamen zu wenige Zuschauerstimmen, Ex-Rennfahrerin Cora Schumacher (47) verließ freiwillig das Camp. Jetzt haben noch acht C-Promis die Chance auf die Dschungelkrone am kommenden Sonntag.

© dpa-infocom, dpa:240130-99-800690/3