mz_logo

Region Cham
Sonntag, 23. September 2018 17° 4

Engagement

Urkunden, Preise und Diplome für Schüler

„Großer Tag der Ehrungen“ stand am Stundenplan der Neukirchener Schule. Viele Projekte und Aktionen wurden gewürdigt.

  • Ehrungen für besondere Leistungen erhielten diese Schüler der Grund- und Mittelschule Neukirchen b. Hl. Blut Foto: kbr
  • So sehen Sieger aus: die besten Fußballer der Schule

Neukirchen b Hl Blut.Viele Urkunden, Preise, Zertifikate oder „Diplome“ warteten auf ihre Empfänger, die sich weit über die schulische Arbeit hinaus engagiert hatten. Schulleiter Christian Hofmaier betonte, dass viele Schülerinnen und Schüler nicht nur im Sport, sondern auch im handwerklichen oder naturwissenschaftlichen Bereich hohes Können und großes Interesse zeigen, so dass diese Stunde der Ehrungen mehr als überfällig war.

Zunächst war der Sport an der Reihe. Sowohl die Grundschule als auch die Mittelschule hatten 2017 die Zahl von 67 Sportabzeichen errungen, insgesamt also 134. Damit landete die Grundschule im Landkreis auf Rang 1, ebenso wie die Mittelschule. In der Oberpfalz belegten beiden den dritten Rang.

Wie sportlich die Neukirchener Schüler sind, betonte auch Sportbeauftragter Marco Kerscher. Er konnte Urkunden für die 15 fleißigen Langläufer verteilen, bei denen Nadine und Denise Brandl sowie Maximilian Brandl und Kevin Breu in der Ski-Woche 80 Kilometer zurückgelegt hatten. Nicht minder erfolgreich waren die Schwimmgruppen der dritten, vierten und fünften Klassen. Die Gesamtzahl der Schüler, die ein Abzeichen erhalten haben, liegt bei 77, wobei sich einige zwei Abzeichen (Bronze und Silber oder Silber und Gold) sichern konnten. 17 Schüler erhielten das Seepferdchen, 34 das Jugendschwimmabzeichen in Bronze, 16 Silber und zehn Gold. Insgesamt nahmen 81 Schüler regelmäßig und äußerst fleißig am Schwimmunterricht teil. Damit ist der Schwimmunterricht einer der wesentlichen Pfeiler des Sportunterrichts der Schule. Das „Sahnehäubchen“ im Sport lieferte schließlich das traditionelle Fußballturnier, diesmal organisiert von der Schülermitverwaltung unter Federführung von Sebastian Augustin (9. Klasse). Das Besondere am Turnier ist, dass die Teams zusammengelost werden, so dass gemischte Mannschaften aus Spielern von der fünften bis zur neunten Klasse entstehen. Auch Mädchen dürfen mitspielen und die Fairness steht an oberster Stelle.

In zwölf Spielen wurden 62 Tore geschossen und am Ende setzte sich das Team von Ausnahmespieler Niklas Maimer (9.) souverän durch. Dabei spielten noch David Kussinger (5.), Sandro Weber (6.) Felix Adam (6.) und Andreas Wanninger (5.) im Siegerteam. Klarer Torschützenkönig mit 28 Treffern wurde Niklas Maimer und erhielt den Wanderpokal.

Schulleiter Hofmaier lobte aber nicht nur die sportlichen Leistungen der Jugendlichen. Die achte Klasse hatte sich am Bayerischen Schülerleistungsschreiben im Fach Wirtschaft beteiligt. Yannick Achatz, Sophie Kordick und Anna-Sophie Salmansberger erreichten hier die hochwertige Stufe „GUT“. Besondere Zertifikate bekamen zwölf Jungen und Mädchen, die sich mit zehn Zusatz-Doppelstunden als „Computer-Fachleute“ ausbilden ließen. Sie gehören jetzt zur „Computer-Feuerwehr“ der Schule. (kbr)

Beim Projekt „Schüler als Forscher“ durften 33 Drittklässler das Entdecker-Diplom für ihre Forschungsarbeit „elektrischer Strom“ entgegennehmen, ebenso die zweite Klasse, die sich mit dem Thema „Wasser“ befasste.

Schüler der neunten Klasse beteiligten sich an dem Wettbewerb „JUNO – Bau deine Idee“ beteiligt. Hier wurden die Ehrungen bereits vorgenommen.

Besondere Ehrung

Sie sind noch nicht registriert?

Neu registrieren

MessageBox

Nachricht