MyMz
Anzeige

Wettbewerb

Wurst aus Beratzhausen ist ausgezeichnet

Metzgermeister Xaver Paulus stellte sich dem härtesten Produkt-Test Europas – und landete auf dem Siegertreppchen.
von Ingrid Kroboth

Xaver und Susi Paulus aus Beratzhausen präsentieren das Brühwurst-Sortiment, mit dem sie auf dem Siegertreppchen landeten. Foto: Kroboth
Xaver und Susi Paulus aus Beratzhausen präsentieren das Brühwurst-Sortiment, mit dem sie auf dem Siegertreppchen landeten. Foto: Kroboth

Beratzhausen.Es gibt sie wirklich, die „Europameisterschaft für handwerkliche Wurst- und Schinkenspezialitäten“. Und der zweitbeste Brühwurst-Hersteller Deutschlands kommt aus der Marktgemeinde Beratzhausen. Festgestellt hat das die niederländische „Confrérie des Chevaliers du Goute-Andouille de Jargeau“ beim härtesten Produkt-Test Europas: „Wer dort auf dem Siegertreppchen ganz oben steht und sich Sparten-Champion nennen darf, zählt zur Elite der Branche“, weiß die Fachwelt mittlerweile.

Und genau dahin hat sich heuer Beratzhausens Metzgermeister Xaver Paulus erstmals gewagt. Dass er sein Handwerk versteht, wurde ihm schon seit Jahren vom Bayerischen Fleischerverband mit verschiedenen Auszeichnungen bestätigt; zuletzt 2014, als seine „Petrillos“ – aus Rohwurst gefertigte Zigarren – als „kreativstes Produkt des Wettbewerbs“ gewürdigt wurden.

Europameister meldete ihn an

Die Confrérie überreichte Pokal und Urkunde für die besten Brühwurstsorten an Metzgermeister Xaver Paulus und seine Frau Susi. Foto: Rainer Heck
Die Confrérie überreichte Pokal und Urkunde für die besten Brühwurstsorten an Metzgermeister Xaver Paulus und seine Frau Susi. Foto: Rainer Heck

Damals war auch der ehemalige Metzgermeister Georg Forster aus Nürnberg auf den jungen Handwerker aus der Oberpfalz aufmerksam geworden und hatte ihm dringend empfohlen, sich doch auch mal beim Fachwettbewerb in Holland anzumelden. Xaver Paulus gefiel der Gedanke, aber angemeldet hat er sich nicht. Das übernahm heuer der „Confrérie“-Botschafter Forster – „er hat mich einfach angemeldet“, dankt Paulus dem mehrmaligen Europameister der Fleischerzunft. So war Paulus nun gefordert, sich Gedanken zu machen über das Sortiment, das er den Juroren – bestehend aus Lebensmittel-Kontrolleuren, Metzgern, Köchen und Fachlehrern – zur Bewertung vorlegen wollte. Die Entscheidung fiel auf sechs Brühwürste aus der Verkaufstheke der „Metzgerei Petermichl“, die er vor 13 Jahren von seinen Eltern übernommen hat.

Die besten Metzger Europas

  • Förderung:

    Die niederländische „Confrérie des Chevaliers du Goute-Andouille de Jargeau“ hat sich die Förderung handwerklicher Wurst- und Schinkenspezialitäten auf die Fahne geschrieben und veranstaltet seit 1981 einen internationalen Fachwettbewerb, bei dem sich die besten Metzger Europas in ihrer Kunst messen. Kontinuierliche Spitzenqualität zeichnet die Top-Fleischereien ebenso aus wie die unverwechselbare eigene Note – durch besonderen Geschmack, Originalität und Bekömmlichkeit.

  • Qualität gestiegen:

    Beim 39. Wettbewerb in den Niederlanden bescheinigten die Prüfer der „Confrérie“, dass die Qualität von handwerklich hergestellten Wurst- und Schinkenspezialitäten deutlich angestiegen ist. Entsprechend schwieriger sei es für die teilnehmenden Metzgermeister geworden, sich im „Club der Besten“ durchzusetzen. Aber durch kontinuierliche Spitzenqualität würden sie sich auszeichnen – dazu ihre unverwechselbare Note und Begeisterung für ein kreatives und genussfreudiges Handwerk. (lik)

Xaver Paulus stellte ein Paket mit feinem Leberkäs, Bierschinken, Vesperwurst, Kümmelkranz, Hausmacher und Bergsteigerwurst zusammen, brachte es Anfang März zu einer Sammelstelle in Nürnberg, von wo all die Wurstproben der deutschen Teilnehmer – gut gekühlt – zur Jury nach Roermond in Holland gebracht wurden. Und dort waren heuer rund 3000 Wurstspezialitäten von über 250 Metzgermeistern aus Deutschland, Holland, Frankreich, Österreich, Italien, Dänemark und Belgien eingetroffen.

„Ich schaue jedem Tier noch ins Auge.“

Xaver Paulus, Metzgermeister

Trotz der großen Konkurrenz behaupteten sich Susi und Xaver Paulus mit ihren Produkten. Ihr Brühwurst-sortiment wurde mit dem Deutschen Vizemeistertitel ausgezeichnet. Als Xaver Paulus Anfang April die Einladung zur Preisverleihung bekam, war die Freude groß, denn so einfach kommt man bei den Metzgermeistern nicht aufs Siegertreppchen. Da nimmt man doch gerne acht Stunden Autofahrt hin und am nächsten Tag wieder zurück in Kauf. Auch Ehefrau Susi und ihre zwei Buben Finn (5) und Aaron (3) waren dabei. Die ganze Familie erlebte einen weltoffenen Wettbewerb mit kompetenten Leuten ohne Konkurrenzdenken. „Metzger gibt es nicht mehr viele“, wissen die Veranstalter des Fachwettbewerbs und pochen auf Zusammenhalt.

Interessant sei für ihn auch das breite Wurstangebot aus all den teilnehmenden Ländern gewesen, über das bei dem Wettbewerb offen gesprochen worden sei. Der 43-jährige Metzgermeister probiert einfach gerne was Neues aus, und da fielen Anregungen aus anderen Ländern bei ihm auf fruchtbaren Boden. Bei alledem stehe für ihn die Qualität all seiner Produkte im Vordergrund: Er schlachte durchwegs heimische Rinder und Schweine aus einem Umkreis von sieben Kilometern: „Ich schaue jedem Tier noch ins Auge.“ Wichtig sei ihm Regionalität und Lokalität, wo es Sinn mache auch saisongebunden.

Komplettes Sortiment ist nötig

Nach diesem ersten Erfolg auf internationaler Bühne denken Xaver und Susi Paulus schon gemeinsam über ihr Angebot im kommenden Jahr nach. Denn Europameister kann nur werden, wer sich der Wertung in allen Sparten der Wurstherstellung stellt: schneidfähige Rohwurst, streichfähige Rohwurst, Rohschinken, gekochter Schinken, Terrinen und Patés, Brühwurst und Fleischpasteten, Grill- und Bratwürste, Konserven und Fertiggerichte. Die Metzgerei Petermichl hat das komplette Sortiment im Angebot und wird es 2020 nach Holland schicken.

Mehr Nachrichten aus dem Landkreis Regensburg lesen Sie hier.

Sie sind noch nicht registriert?

Neu registrieren

MessageBox

Nachricht