MyMz
Anzeige

Bauen

Tegernheim: Neue Wohnungen für Senioren

Der Gemeinderat beschließt, einen Bebauungsplan aufzustellen. Insgesamt sollen 52 barrierefreie Wohnungen entstehen.
Von Theresia Luft

So soll die Wohnanlage für betreutes Wohnen in Tegernheim laut Planung aussehen. Foto: Gemeinde Tegernheim
So soll die Wohnanlage für betreutes Wohnen in Tegernheim laut Planung aussehen. Foto: Gemeinde Tegernheim

Tegernheim.Das Thema Betreutes Wohnen beschäftigt den Tegernheimer Gemeinderat bereits seit einiger Zeit. Bürgermeister Max Kollmannsberger erläuterte den demographischen Wandel der Gemeinde.

Tegernheim wächst derzeit pro Jahr um zirka sieben Prozent. Und der Anteil der Bewohner im Alter von 60 bis 75 Jahren wird 2034 um die 54 Prozent betragen; der Anteil der über 75-Jährigen liegt dann sogar bei 82 Prozent. Darum sei es wichtig, für diese Bevölkerungsgruppe einen angepassten Wohnraum zu schaffen. An diese Wohnungen werden besondere Anforderungen, wie Barrierefreiheit oder Betreuung bei Bedarf gestellt. „Durch die Planung von Erl-Bau würde ein Teil des Bedarfs abgedeckt und unsere Anregungen, Wünsche und Forderungen wurden beim neuesten Stand der Planung berücksichtigt“, informierte Kollmannsberger. Außerdem liegt das Plangebiet in direkter Nähe zum Seniorenheim und die beiden Flächen, auf denen die Wohnanlage entstehen soll, stimmen nach Flächennutzungsplan mit dem planerischen Konzept der Gemeinde überein.

Bereits in der Januar-Sitzung stellte Frank Kühnhauser von Unternehmen Erl-Bau aus Deggendorf, das sich unter anderem auf den Bau von Seniorenimmobilien spezialisiert hat, die Planungen für eine betreute Wohnanlage in Tegernheim und das dazugehörige Betreibermodell vor.

Neubau bei „Haus Urban“

Gegenüber des Seniorendomizils „Haus Urban“ ist der Neubau einer betreuten Wohnanlage geplant. Die Wohnanlage ist aufgeteilt in zwei Häuser. Insgesamt seien 52 Wohneinheiten mit einer großzügigen Gartenanlage, mit Garagen- und Stellplätzen und Behindertenstellplätzen geplant. Berücksichtigt sind ein Gemeinschaftsraum und eine Gemeinschaftsterrasse, ein Pflegebad sowie ein Betreuungsbüro. Bei Wunsch könnte der Bau eines Gehsteigs mitberücksichtigt werden.

Voraussetzung

  • Bewohner:

    Die Wohnungen sind für Personen 60 plus und für Menschen mit Behinderung vorgesehen. Es wird ein Stellplatzschlüssel von 1,0 angewandt, zusätzlich sind zehn Besuchsstellplätze vorgesehen und es wird zehn Behindertenstellplätze geben.

  • Pflegepersonal:

    Acht Wohnungen im Dachgeschoss sind für Pflegepersonal des Seniorendomizils Haus Urban vorgesehen. (llt)

Der Großteil der Wohnungen, also 36 Wohnungen, sollen als Zwei-Zimmer-Wohnung konzipiert werden; 16 Wohnungen werden Drei-Zimmer-Wohnungen. Des weiteren werden im Dachgeschoss insgesamt acht Wohnungen für Pflegepersonal des Seniorendomizils berücksichtigt und deshalb wurden Dachgauben in die Planung eingefügt.

Nach mehreren Vorgesprächen in den Gemeindegremien stellt nun Erl-Bau einen Antrag auf Aufstellung eines vorhabenbezogenen Bebauungsplans, um die Anlage für betreutes Wohnen errichten zu können.

Gemeinderat Roberto Mazzotta, Senioren- und Inklusionsbeauftragter, erinnerte nochmals an die Maße für Behindertenparkplätze mit einer Mindestbreite von 3,50 Meter und einer Länge von 5,50 Metern, die unbedingt eingehalten werden sollen. Alfred Federl befürchtete, dass die Wohnungen, doch wieder vom normalen Wohnungsmarkt genutzt werden. Ihm sei es wichtig, dass die Tegernheimer Bürger ein Vorkaufsrecht haben.

Scheck regt Info-Abend an

Hubert Fehr frage nach, ob eine Ladestation für Elektrofahrzeuge vorgesehen sei. Kühnhauser erklärte, dass die Leitungen dafür im Haus liegen und es jedem Bewohner überlassen bleibe, die Leitung zu seinem Stellplatz zu legen. Sandra Scheck fragte nach, ob die Variante für eine Tiefgarage überlegt wurde und ob es nicht sinnvoller wäre, im Vorfeld einen Bürgerinfoabend einzuberufen. Für Herbert Wesselsky stellte die Vier-Geschossigkeit ein Problem dar; er empfindet die Verdichtung in diesem Gebiet zu massig.

Mit 18:2 Stimmen zwei beschloss der Gemeinderat für einen Teilbereich der beiden Flurnummern einen vorhaben bezogenen Bebauungsplan mit Vorhaben- und Erschließungsplan für eine Anlage für betreutes Wohnen aufzustellen. Der endgültige Plan soll von Erl-Bau unter Einarbeitung der aktuellen Ergebnisse ausgearbeitet werden.

Festgeschrieben ist ein Vorkaufsrecht für Tegernheimer Bürgerinnen und Bürger und für die Gemeinde selbst.

Sie sind noch nicht registriert?

Neu registrieren

MessageBox

Nachricht