S-Bahn
Neuer Bahn-Fahrplan kommt: Was sich für Neumarkt ändert

04.11.2022 | Stand 15.09.2023, 3:01 Uhr
Mit der S-Bahn der DB (r.) und der Agilis ist Neumarkt auf dem Schienenweg an die beiden Metropolen Nürnberg und Regensburg angebunden. Hinzu kommt der Regionalexpress. −Foto: Röhrl

Der ab 11. Dezember gültige neue Fahrplan der Bahn hebt werktags die Zahl der Züge auf der Strecke Nürnberg-Neumarkt-Regensburg an. Damit wird es auf der stark von Güterzügen befahrenen Strecke noch voller.

Zwischen Neumarkt und Regensburg sind montags bis freitags an Werktagen ab 4.47 Uhr Agilis-Bahnen unterwegs. Alle zwei Stunden fahren – wie auch in der Gegenrichtungen – Regionalexpress-Züge (RE). Völlig neu sind folgende in Neumarkt startende, an jedem Bahnhof unterwegs stoppende Agilis-Züge: 8.28 Uhr (Ankunft in Regensburg um 9.21 Uhr), 11.38 Uhr (12.31) und 17.38 Uhr (18.33).

In der Gegenrichtung gibt es werktags fünf neue Agilis-Verbindungen ab Regensburg: 5.46 (Ankunft in Neumarkt um 6.40 Uhr), 7.26 Uhr (8.20), 9.24 Uhr (10.18 Uhr), 17.24 Uhr (18.18 Uhr) und 18.27 Uhr (19.27 Uhr).

In dem von S-Bahnen und Regionalexpress-Zügen frequentierten Teilstück zwischen Neumark und Nürnberg verändert der neue Fahrplan nur nachts etwas: Mit 1.15 und 2 Uhr haben zwei S-Bahn-Verbindungen in Neumarkt jeweils eine spätere Ankunftszeit als bisher.

− nlr