Bildung
Zwei Gymnasien stellen sich vor

Ostendorfer-Gymnasium und Willibald-Gluck-Gymnasium informieren Eltern und Viertklässler über ihre Angebote.

29.03.2022 | Stand 15.09.2023, 6:06 Uhr
Das Ostendorfer lädt Eltern und Viertklässler ein. −Foto: Eva Gaupp

Die beiden Gymnasien in Neumarkt stellen sich bei einem Tag der offenen Tür bzw. einem Informationsabend vor. Am Samstag können Schüler und Eltern zwischen 9 und 12.30 Uhr das Willibald Gluck Gymnasium kennenlernen. In der Pausenhalle 1 informiert die Schulleitung über Fragen zum Übertritt sowie Probeunterricht, Ganztagsklasse und Neigungsklassen (Sport und Forscher).

Außerdem wird ein Überblick über die möglichen Wahlkurse gegeben, die Interessierte im Erdgeschoss weiter vertiefen können: Dort wird etwa ein Einblick in Robotik und Theater gegeben. Darüber hinaus werden die Themenbereiche Wirtschaftsinformatik, Geografie, Schülergenossenschaft, kreatives Schreiben und Fremdsprachen näher beleuchtet. Zwischen 10 und 12 Uhr können sich die Besucher einen Eindruck des eXcellence-Kurses „MINTeX“ im Schülerlabor verschaffen.

Führungen durch das Schulhaus stehen zwischen 9.30 und 12 Uhr alle halbe Stunde auf dem Programm. Verschiedene Shows wie ein Percussion-Workshop oder eine Chemieshow runden das Angebot ab.

Es gilt die 3G-Regel für alle Besucher, diese wird gleich am Eingang kontrolliert. Da es keine zentrale Veranstaltung gibt, können Eltern und Schüler die Angebote im persönlichen Gespräch zwischen 9 und 12.30 Uhr nutzen.

Das Ostendorfer Gymnasium bietet bereits am Freitagabend, 1. April, die Möglichkeit, die Schule kennenzulernen. Schulleitung und Lehrkräfte stellen den Eltern ab 17 Uhr ca. zwei Stunden lang das Schulhaus vor sowie die Ausbildungsrichtungen, Förderkonzepte und Besonderheiten der Schule, wie es in einem Schreiben dazu heißt. Dazu gehören zum Beispiel die verschiedenen Zweige mit der sprachlichen Vertiefung, der sozialwissenschaftlichen oder dem musischen Schwerpunkt. Währenddessen haben die Viertklässler die Chance, von Tutoren die Fachräume gezeigt zu bekommen. Diese erklären auch verschiedene Fächer und führen die Gäste im Schulhaus herum. (ga)