Mehrere Projekte
Gemeinderat Zandt: Kanal-Sanierung und neue Anzüge für die Feuerwehr Wolfersdorf

17.04.2024 | Stand 17.04.2024, 18:42 Uhr |

Derzeit wird der Bäckerweg in Zandt fertiggestellt. Die Bäckerei Holzapfel bleibt erreichbar. Foto: Stelzl

Bürgermeister Hans Laumer begrüßte kürzlich die Zandter Gemeinderäte im Sitzungssaal des Rathauses zur 3. Sitzung des Jahres.

Zur Behandlung des diesjährigen Beschaffungsplans für die FFW Wolfersdorf waren in der öffentlichen Sitzung der 1. Vorsitzende Markus Heigl und der 2. Kommandant Florian Heigl zu Gast. Neben der Ergänzungsbeschaffung von Waldbrand-Einsatzgeräten ist in diesem Jahr die Ersatzbeschaffung von abgenutzter Schutzausrüstung vorgesehen.

Gemeinde übernimmt Kosten

Der Gemeinderat stimmte den geplanten Beschaffungen inklusive Kostenübernahme durch die Gemeinde mit Gesamtkosten von rund 36600 Euro zu. Allein rund 28400 Euro entfallen dabei auf 30 neue Anzugjacken und -hosen für die Aktiven. Ebenso stimmte der Gemeinderat den im Jahr 2024 für die FFW Zandt vorgesehenen Ersatz- und Ergänzungsbeschaffungen diverser Ausrüstungsgegenstände mit Gesamtkosten von insgesamt rund 11600 Euro zu.

Lesen Sie außerdem: Trotz der Trends zu vegetarischer und veganer Ernährung, bleibt der Konsum von Fleisch im Landkreis Cham hoch

In der weiteren öffentlichen Sitzung wurden die Planungen für grabenlose Sanierungen von 532 schadhaften Kanalmetern im Bereich Flammried, Harrling und Wolfersdorf behandelt. Die Kosten für die Kanalsanierungsmaßnahmen im sogenannten Inliner-Verfahren werden vom beauftragten Planungsbüro Brandl und Preischl aus Cham mit insgesamt rund 0,31 Millionen Euro beziffert. Im Rahmen der Richtlinien für Zuwendungen zu wasserwirtschaftlichen Vorhaben stehen für die vorgesehenen Maßnahmen rund 0,12 Millionen Euro vom Freistaat Bayern in Aussicht. Mit Zustimmung des Gemeinderates können die Maßnahmen nun zeitnah ausgeschrieben werden.

Zu allen vorliegenden Bauvorhaben wurde das gemeindliche Einvernehmen erteilt:

Bauantrag auf Nutzungsänderung der Lagerhalle zur Erweiterung eines bestehenden Einfamilienwohnhauses mit Anbau einer Terrassenüberdachung und Neubau eines Gartenpavillons in Weiherhäusl. Dem Außenbereichsvorhaben konnte aus Sicht der Gemeinde zugestimmt werden.
Bauantrag auf Neubau eines Heizhauses mit Kleinteilelager in Zandt. Das Vorhaben fügt sich in die Eigenart der näheren Umgebung ein.
Antrag auf isolierte Befreiung für die Errichtung eines Carports im Baugebiet Zandt Nord. Die untergeordnete Nebenanlage konnte für Wohngebietszwecke auf den nicht überbaubaren Grundstücksflächen zugelassen werden.
Tekturantrag der Gemeinde Zandt für den Neubau eines Veranstaltungsstadls in Harrling. Die Änderungen betreffen das Gebäudeinnere und resultieren aus den Vorgaben für die vorgesehene Nutzung bzw. der Tragwerks- und Lüftungsplanung.

Tekturantrag der Firma Zollner Elektronik AG für die Geländeauffüllung zugunsten der Erstellung einer Wende- und Lagerfläche im Geltungsbereich des in Aufstellung befindlichen Bebauungsplanes Gewerbegebiet Zandt-Flurstraße.

Das könnte Sie auch interessieren: Kiffen auf dem Pfingstvolksfest in Bad Kötzting?

Außerdem sprach sich der Gemeinderat dafür aus, den Sonnenschutz an den Fensterfronten im Erweiterungsbau des Kinderhauses zu verbessern und erteilte dazu der Firma Schultheiss aus Burghausen den nachträglichen Auftrag zur Installation von Vorbaumarkisen im Umfang von rund 11900 Euro.

Den Zuschlag für die Baumeisterarbeiten beim Neubau des Dorfhauses in Harrling erteilte der Gemeinderat nach beschränkter Ausschreibung an die Firma. Michael Dankerl Bau aus Willmering. Die Bauarbeiten werden zur Sicherstellung der Löschwasserversorgung mit dem Einbau einer Löschwasserzisterne beginnen. Erst im Anschluss daran ist vorgesehen, das bestehende Löschwasserbecken rückzubauen sowie Baugrund und Bodenplatte für das Dorfhaus vorzubereiten.

Weiterhin erteilte der Gemeinderat den Zuschlag für die Tiefbau- und Asphaltarbeiten zur Erneuerung der Gemeindeverbindungsstraße von Zandt nach Hinterstocka an die Firma Strabag aus Viechtach. Die Maßnahme wird hier unter Berücksichtigung der Befahrbarkeit für den Anlieger- und Wirtschaftsverkehr in zwei Bauabschnitten durchgeführt.

Bäckerweg vor Fertigstellung

Der Bürgermeister informierte, dass die Firma Blüml Bau aus Prackenbach nach den Bauarbeiten am Feuerwehrhausvorfeld in Wolfersdorf und am Mitarbeiterparkplatz an der Sporthalle nun den Bäckerweg fertigstellt. Die Bäckerei Holzapfel bleibt dabei durchgängig erreichbar. Danach werden die Arbeiten zum Gehwegbau an der Ortsdurchfahrt in Wolfersdorf folgen. Parallel laufen die Arbeiten zur Erneuerung des Mischwasserkanals und der Wasserleitung am Kellerberg weiter.

Laumer gab zudem bekannt, dass der Mikar Carsharing-Bus wohl Mitte Mai am Rathausplatz einsatzbereit sein wird.

Zusätzliche Betreuungskraft für Kinderhaus

Aktuelle Themen: Kinderhausleitung Michaela Mühlbauer und Elternbeiratsvorsitzende Simone Aschenbrenner informierten über aktuelle Themen im Kinderhaus Spatzennest, wie die Ergebnisse der alljährlichen Elternbefragung. Der Gemeinderat folgte dem Vorschlag von Bürgermeister Laumer, eine zusätzliche Betreuungskraft für das neue Kinderhausjahr 2024/25 in der Krippe einzustellen.

Zusätzliche Öffnungszeiten: In diesem Zug wurde vom Gemeinderat zudem beschlossen, im neuen Kinderhausjahr die Verlängerung der Öffnungszeiten bis 16.30 Uhr zu organisieren.