Auf dem Gehweg
Mädchen (13) in Waldmünchen nach Zusammenstoß mit Schulbus verletzt – Fahrer stoppt nicht

11.01.2024 | Stand 11.01.2024, 13:50 Uhr |

Die Polizei sucht Zeugen eines Vorfalls, bei dem ein Busfahrer ein Mädchen angefahren hat. − Symbolbild: Guido Kirchner/dpa

Ein 13 Jahre altes Mädchen ist in Waldmünchen (Landkreis Cham) gestürzt, nachdem es auf dem Gehweg von einem Schulbus touchiert worden war. Der Busfahrer hat den Vorfall wohl nicht bemerkt und hielt nach dem Zusammenstoß nicht an.



Die Schülerin war am Montag um 13.08 Uhr auf dem Gehweg der Dr.-Matthias-Lechner-Straße in Waldmünchen unterwegs, teilte die Polizei mit. Sie war auf dem Nachhauseweg von der Schule. Kurz nach der Einfahrt zum Parkplatz des Schwimmbades kam ihr ein großer, weißer Reisebus entgegen, der nach Angaben der 13-Jährigen teilweise auf dem Gehweg fuhr.

Die Schülerin wich noch zur Seite aus, wurde jedoch von der Mitte des Busses touchiert, sodass sie stürzte. Der Busfahrer, welcher die Berührung nicht bemerkt haben dürfte, fuhr weiter, ohne seinen Pflichten als Unfallverursacher nachzukommen. Die 13-Jährige ging noch nach Hause. Ihre Mutter brachte sie schließlich ins Krankenhaus. Sie erlitt durch den Sturz leichte Verletzungen. Mögliche Zeugen werden gebeten, sich unter 09972-30010-0 zu melden.

− jf