Premiere im Schützenhaus
Beim Weiberfasching der Pilsacher Ottoburgschützen staubten die Putzfrauen den Preis ab

13.02.2024 | Stand 13.02.2024, 9:26 Uhr

Die Putzfrauen holten sich den Sieg bei der Maskenprämierung am Weiberfasching der Pilsacher Ottoburgschützen, der im neu umgebauten Schützenheim stattfand Foto: Maria Krauß

Doppelte Premiere bei den Pilsacher Ottoburgschützen: Zum traditionellen Weiberfasching hatten sie im neu umgebauten Schützenheim zum ersten Mal den Schlagerfasching gefeiert. Mit Erfolg, denn die Damen und Mädchen aus dem Ort gaben sich die Klinke in die Hand und das Schützenheim platzte beinahe aus allen Nähten.

Das lag vielleicht auch an den „Schützendales“, den hauseigenen Strippern, die sich mächtig ins Zeug legten für das anwesende Weibsvolk und verständlicherweise einen umjubelten Auftritt hatten. Bei der Maskenprämierung im Anschluss an die Polonaise staubten die Putzfrauen im wahrsten Sinne des Wortes den ersten Platz ab. Sie hatten neben dem klassischen Putzzeug auch gleich die ihre Bewerbungsunterlagen für eine Anstellung im Schützenheim dabei, um die frisch renovierten Wände zu erhalten.

Ob die Putzfrauen dann auch gleich nach dem Weiberfasching sauber gemacht haben, ist unbekannt, es wurde auf jeden Fall lange ausgelassen gefeiert.

nmk