Kegelsport
Keglerinnen des DJK-Sportverein Berg feiern„einzigartigen“ Erfolg

26.04.2024 | Stand 26.04.2024, 17:30 Uhr |
Hans Stepper

Das U18-Kegelteam des DJK-Sportverein Berg sicherte sich die bayerische Mannschaftsmeisterschaft. Foto: Hans Stepper

Jüngst wurden die bayerischen Jugend-Mannschafts-Meisterschaften der U18-Kegler in Straubing ausgetragen. Vier Mannschaften aus der in der Saison gespielten Bayernliga weiblich bildeten das Teilnehmerfeld.

Die Mädchen des DJK-SV-Berg gingen mit Platz zwei aus dem Ligen-Betrieb in den Wettkampf. Es kegelten jeweils vier Mädchen gleichzeitig – von jeder Mannschaft eine. Gezählt wurden die gewonnenen Sätze.

Laura Dreierlein zeigte sich in Höchstform



Die Gastspielerin Laura Dreierlein startete als Erste für die Berger Keglerinnen und zeigte sich in Höchstform. Mit ihrer persönlichen Bestleistung von 570 Gesamtholz und sensationellen 208 Holz im Abräumen erreichte sie 15 von 16 möglichen Punkten und ging mit ihren vier gespielten Sätzen in Führung.

Als Zweite kegelte Liselotte von Lospichl ebenfalls ihre persönliche Bestleistung von 582 Holz und baute den Vorsprung mit weiteren 13 Punkten aus. Mit insgesamt 15 Neunern und den dadurch entstandenen starken 203 Holz im Abräumen verhalfen „Lotti“ zu diesem Ergebnis.

Können nicht ganz abgerufen



Lena Hammer war als nächstes dran, konnte jedoch ihr Können nicht ganz abrufen und wurde im zweiten Satz durch die Gastspielerin Jana Schwenke ausgewechselt. Das Spielpaar konnte sich dennoch mit einer Gesamtholzzahl von 464 Holz sechs Punkte erspielen. Dadurch spielte sich jedoch der Hauptkontrahent Gut Holz 1923 TSV Lauf, der mit zwei Nationalspielerinnen antrat, auf sechs Punkte heran.

Die Bergerin Sophie Rupp ging als letzte Spielerin auf die Bahn und musste sich unter anderem mit der U14-Vizeweltmeisterin des vergangenen Jahres, Magdalena Siegert aus Lauf, messen.

Die Spannung hielt bis zuletzt. Aber Rupp bewies erneut wieder ihre Nervenstärke und kegelte gute 559 Holz. Den Kampf gegen Siegert (594 Holz) verlor sie zwar, konnte aber dennoch weitere neun Punkte für ihr Team erzielen, die den Berger DJK-Mädels mit 43 Punkten und einem Gesamtergebnis von 2175 Holz vor Lauf, Bamberg und Baar-Ebenhausen zum Sieg und dadurch zum Gewinn der bayerischen Mannschafts-Meisterschaft reichten.

Dadurch qualifizierten sich die erfolgreichen Berger Nachwuchskeglerinnen für die deutschen Meisterschaften, die vom 9. bis 12. Mai in der bayerischen Landeshauptstadt München stattfinden. Auch wenn die DJK-Mädels ihr Startrecht für die deutschen Meisterschaften aus persönlichen Termin-Überschneidungen an die zweitplatzierte Mannschaft aus Lauf weitergeben müssen, kommentierte der Berger Kegel-Abteilungsleiter Rainer Stepper die großartigen Leistungen voller Stolz: „Das ist ein spitzenmäßiger und bisher einzigartiger Erfolg seit Abteilungsbestehen, den unsere DJK-Kegler-Mädchen erreicht haben. Danke an alle jetzigen und vorherigen Trainer und Betreuer, die unsere Jugend durch großes Engagement so weit gebracht haben“, freute sich Stepper.

npp