Verkehrskontrollen
Blitzermarathon hat in Bayern begonnen

19.04.2024 | Stand 21.04.2024, 21:48 Uhr |

Ein System zur Geschwindigkeitsmessung steht am Straßenrand - Ein System zur Geschwindigkeitsmessung steht in einer Tempo-30-Zone am Straßenrand. - Foto: Daniel Karmann/dpa/Symbolbild

Am Freitagmorgen hat die Polizei mit dem alljährlichen Blitzermarathon begonnen. Im Freistaat gibt es bis zu 1500 Messstellen, wie das Innenministerium mitteilte. Dort seien rund 2000 Beamte und kommunale Mitarbeiter im Einsatz. Auch in anderen Bundesländern müssen Autofahrer auf Blitzanlagen am Straßenrand achten. So finden auch verstärkt Kontrollen in Brandenburg, Thüringen, Sachsen-Anhalt, Rheinland-Pfalz, Hessen, Hamburg und Baden-Württemberg statt. Im vergangenen Jahr wurden so 8690 Geschwindigkeitssünder im Freistaat erwischt.

Die bayerische Polizei beteiligt sich mit dem Blitzermarathon an einer europa- und bundesweiten Kampagne gegen zu schnelles Fahren. Überhöhte Geschwindigkeit gilt den Angaben zufolge nach wie vor als Unfallursache Nummer eins.

© dpa-infocom, dpa:240418-99-726087/4