Gast Pielenhofen überzeugt
„Schlitzohr Dino“ hilft: Drei glückliche Punkte für den VfB Bach

10.09.2023 | Stand 12.09.2023, 15:33 Uhr

Dino Mrkic (in Blau) sicherte Bach mit seinem Tor einen Heimsieg gegen Pielenhofen. Foto: Schmautz

In einer engen Partie in der Fußball-Bezirksliga Süd mit einem hervorragend eingestellten Gast vom FC Pielenhofen-Adlersberg konnte sich der VfB Bach knapp mit 2:1 durchsetzen. Auf dem persönlichen Konto hat die Sommer-Elf nun fünf Siege bei vier Niederlagen stehen. Der FC musste die vierte Niederlage (3/2/4) hinnehmen.

Im ersten Durchgang hatte Bach etwas mehr vom Spiel. In der 18. Minute erzielte Justin Meyer mit einem sehenswerten Kopfball nach einem Eigenstetter-Standard das 1:0 für die Hausherren. „Vor der Pause wäre mehr drin gewesen, allerdings spielten wir unsere Angriffe nur selten gut zu Ende“,, monierte Bachs Co-Trainer Thomas Doblinger.

In der zweiten Halbzeit machte Pielenhofen Druck, wollte den Ausgleichstreffer erzwingen. Das gelang schließlich auch. In der 71. Minute traf Matthias Ettner zum 1:1. Und dennoch holte sich Bach noch den Dreier. In Spielminute 78 lief Dino Mrkic eine zu kurz geratene Kopfballrückgabe ab und lupfte den Ball über den Keeper hinweg ins Netz. „Dank Schlitzohr Dino konnten wir uns über drei glückliche Punkte freuen. Speziell im zweiten Durchgang kam von uns insgesamt zu wenig. Pielenhofen hätte durchaus einen Zähler verdient gehabt“, resümierte Doblinger.

ofa