Hoher Sachschaden
Unfall in Cham: Alkoholisierter Autofahrer verpasst Ausfahrt und kracht in parkenden Unimog

25.04.2024 | Stand 25.04.2024, 17:38 Uhr |

Auf dem Parkplatz kollidierte das Auto mit dem Unimog. − Foto: Bastian Schreiner

Ein spektakulärer Unfall hat sich am Donnerstag im Chamer Süden ereignet: Ein 43-jähriger Suzuki-Fahrer war gegen 13.50 Uhr auf der B85 in Richtung Roding unterwegs. Doch dann verpasste er die Abfahrt in Richtung Straubing und fuhr zu schnell in die Kurve. Infolgedessen schlitterte er mit seinem Auto die Böschung hinab und krachte in einen auf dem Parkplatz eines Restaurants stehenden Unimog.



Bei dem Zusammenstoß erlitt der Unfallverursacher, der aus dem Landkreis Berchtesgadener Land stammt und laut Polizeiangaben alkoholisiert am Steuer saß, leichte Verletzungen. Der Rettungsdienst brachte den Fahrer ins Krankenhaus. Im Unimog, der einem Paar aus dem Landkreis Cham gehört, saß zum Unfallzeitpunkt niemand.

Am Suzuki entstand mit rund 8000 Euro wirtschaftlicher Totalschaden. Am Unimog wurde die Fahrerseite beschädigt. Zudem liefen laut Polizei rund 200 Liter Diesel aus. Im Einsatz waren die Feuerwehren Cham und Altenmarkt mit Kreisbrandmeister Michael Engl. Die Aktiven banden auslaufende Betriebsstoffe und sicherten den Unfallort ab. Die Polizei ermittelt wegen Gefährdung des Straßenverkehrs..

sj/bs