Unterhaltung mit Hirn, Herz und Humor
Kunst-Kultur-Kümmersbruck präsentierte den Vogelmayer – Das Publikum hatte viel zu lachen

18.10.2023 | Stand 18.10.2023, 19:00 Uhr

Ein Mann und seine Gitarre: Mehr brauchte es nicht für eine gelungene Show. Foto: Klaus Högl

Seit fast 20Jahren ist er professionell auf den weiß-blauen Bühnen dahoam, er ist ein niederbayerisches Original, das sich sichtlich wohlfühlt auf der Bühne: Thomas Vogelmayer. Im Programm hat er Gaudi, Gesellschaftskritik, einfach „bayerische Unterhaltung für Hirn, Herz und Humor“, wie er sagt.

Dafür braucht der Vogelmayer einzig seine Gitarre. Zwei Stunden lang hat er bei seinem Auftritt in Kümmersbruck neulich die Lachmuskeln der 100Besucher strapaziert. Der Kabarettist, Jahrgang 1981, mit den strammen Wadln, Lederhose und Spenzer stammt aus Mitterfels zwischen Straubing und Cham. Bankkaufmann hat er gelernt, und nach zwei Jahrzehnten auf der Bühne sieht er sich „als lebenden Beweis, dass man es auch mit Abitur zu nix bringen kann.“ Und was er auch gelernt hat: „Je sozialer der Beruf, desto asozialer die Bezahlung!“

Jedenfalls hat er das Ziel erreicht, das er sich vor seinem Auftritt gesteckt hatte: „Die Leute sollen sich unterhalten fühlen, sie sollen heimgehen mit dem Gefühl, dass sie schon lange nicht mehr so viel gelacht haben wie an diesem Abend.“ Das hat geklappt, vielleicht deshalb, weil die (Welt)Politik kaum eine Rolle gespielt hat? „Wir Bayern haben die schönsten Sprüche auf der Welt“, so der Kabarettist, außerdem schwört er auf den niederbayerischen Dialekt, und das kam an. Vogelmayer bezog das Publikum mit ein, und das hat auch mitgespielt, zum Beispiel bei „Julian und seine Lehrerin Frau Hoppe“.

Die Frauen waren laut Vogelmayer übrigens in der Überzahl im Publikum. Der Künstler erklärt sich deren Motivation so: „Lass ma unsere Männer dahoam, es soll ja ein schöner Abend werden“. Praktisch wurde es auch, er gab Tipps für den anstehenden Winter: „Wenn eich friert geht’s in die Ecke, da hat’s immer 90 Grad“.

Vogelmayer beherrscht seine Gitarre, ist immer in Bewegung und weiß genau, wann seine Sprüche zünden. Die Vorstellung des bayerischen Originals war ein Volltreffer. Kunst-Kultur-Kümmersbruck hat den vergnüglichen Abend mit Vogelmayer organisiert, und auch wenn er zum ersten Mal in Kümmersbruck war, wie er sagte – es bleibt zu hoffen, dass es nicht das letzte Mal war.