Zweitliga-Duell in Hirschau
Gutes Gesamtergebnis auf ungewohnten Bahnen: SC Regensburg gewinnt Kegel-Derby

30.10.2023 | Stand 30.10.2023, 13:00 Uhr |

Derbysieg für die Zweitliga-Kegler des SC Regensburg: Mit einem 6:2 löste das Team die Aufgabe in Hirschau – und war nicht restlos zufrieden. „Wir haben heute zwar keine geschlossene Mannschaftsleistung gezeigt, aber mit 3623 Kegel wieder ein gutes Ergebnis erzielt“, befand Mannschaftsführer Nils Deichner.

„Nun gilt es, an den Schwächen zu arbeiten. Im nächsten Spiel am 11. November erwarten wir zu Hause ja den Tabellenführer aus Aschaffenburg.“ Im für den SC ungewohnten Spiel über sechs Bahnen gingen zunächst Fabian Funkenhauser, Michael Gesierich und Maximilian Hufnagel auf die Platte. Maximilian Hufnagel kam mit der Bahn nicht zurecht und wurde nach 60 Wurf durch Kristijan Stojanovic ersetzt. Zusammen erreichten sie 546 Kegel und gaben gegen 618 Kegel den Mannschaftspunkt deutlich ab. Michael Gesierich zeigte im letzten Satz mit 176 Kegel sein ganzes Können und holte mit 602:587 den ersten Punkt für den SC.

Fabian Funkenhauser zeigte, was auf der Bahn in Hirschau möglich ist. Über 178, 155, 180 und 162 kam er auf überragende 675 Kegel und blieb nur knapp unter Bahnrekord. Der Sport-Club ging so mit einem 2:1 und 21 Kegel Vorsprung in das Schlusstrio.

Oskar Huth (593) und Julian Weiß (572) erwischten beide nicht ihren besten Tag, aber für beide reichte es zum Punkt. Taras Elsinger zeigte zwar mit 635 Kegel eine gewohnt starke Leistung, musste aber gegen den besten Akteur der Gastgeber (642) seinen Punkt abgeben. Am 6:2-Sieg mit 3623:3549 Kegel änderte dies aber nichts mehr. Der Sport-Club steht somit aktuell mit 8:2 Punkten bei einem Spiel weniger auf Platz vier der 2. Bundesliga Mitte.