Schwerer Unfall
Audi erfasst in Roding drei Kinder: Rettungshubschrauber im Einsatz

09.11.2022 | Stand 15.09.2023, 2:58 Uhr
Ein schwerer Unfall ereignete sich in Roding. −Foto: Daniel Karmann

Ein schwerer Verkehrsunfall hat sich am Mittwoch um 16.30 Uhr auf der Ampelkreuzung bei der Schulstraße in Roding (Landkreis Cham) ereignet. Besonders tragisch dabei: In den Unfall waren drei Kinder im Alter von vier und sechs Jahren verwickelt.



Ein 18 Jahre alter Audi-Fahrer aus Roding stand zum Unfallzeitpunkt an der Ampelkreuzung und wollte von der Schulstraße nach links in die Adolph-Kolping-Straße abbiegen.

Nach Regensburg geflogen

Dabei übersah er drei Kinder, die mit ihren Familien die Ampelkreuzung überqueren wollten und ebenfalls Grün hatten. So wurden die drei Kinder im Alter von vier und sechs Jahren vom Audi erfasst.

Wie Rettungsdienstleiter Dominik Lommer informierte, zog sich das sechsjährige Kind mittelschwere Verletzungen zu. Es wurde mit dem Rettungshubschrauber Christoph 15 aus Straubing zu den Barmherzigen Brüdern nach Regensburg geflogen. Dafür landete der Rettungshubschrauber am Volksfestplatz.

Feuerwehr Roding im Einsatz

Die beiden weiteren Kinder im Alter von vier und sechs Jahren wurden leicht verletzt und wurden mit dem Rettungswagen ebenfalls zu den Barmherzigen Brüdern nach Regensburg transportiert.

Die Feuerwehr Roding, die alarmiert wurde, regelte zunächst an der Schulstraße den Verkehr. Anschließend kümmerten sich die Aktiven um die Ausleuchtung des Hubschrauberlandeplatzes.