Fußball-Bayernliga
Donaustaufs Serie endet in Weiden mit Pannen

22.03.2023 | Stand 15.09.2023, 1:00 Uhr
Paul Grauschopf traf zwar für Donaustauf, in Weiden reichte das aber nicht. −Foto: Christian Brüssel

Gebrauchter Mittwochabend für den Fußball-Bayernligisten SV Donaustauf in Weiden: Der zuvor neun Partien unbesiegte Aufstiegsaspirant kam billig nach Ecken zur 2:0-Führung, noch billiger verbuchte am Ende das Kellerkind den 3:2 (2:2)-Heimsieg.

Trainer Stefan Wagner hatte die Abwehrkette umzubauen: Beruflich bedingt fehlten Marcel Onwudiwe und Alex Stierstorfer, rechts verteidigte dafür Jonas Goß, zentral spielte Daniel Massinger. Die Topkräfte Kevin Hoffmann, Rico Rinderknecht und Cigi Özlokman fielen ohnehin aus.

Nach den von Goß getretenen Eckbällen waren Paul Grauschopf per Kopf (8.) und Lukas Dotzler (15.) im Nachschuss zur Stelle. Aus dem Spiel heraus brachte der SVD in den 98 Minuten nur zwei klare Chancen zustande. Derweil profitierte Weiden von Pannen: Andrea Nocerino grätschte übermotiviert an der Torauslinie Moritz Zeitler um – David Bezdicka traf (40.). Flanke von rechts, Josef Rodler schmuggelte sich zwischen die Innenverteidiger und nickte ein (45.). Weidens 3:2 (77./Florian Reich) begünstigte Keeper Josef Jurasi mit missratener Faustabwehr.

− owi