Prozesse
Ein Glückstag für die Angeklagte

Eine 38-jährige Dealerin aus Regensburg kommt in eine Drogen-Klinik. Die Entziehung scheint ihre allerletzte Chance zu sein.

20.07.2021 | Stand 16.09.2023, 1:48 Uhr |
Wolfgang Ziegler

Auf den ersten Blick war es ein schwarzer Tag für eine 38-jährige Regensburgerin, als sie am 15. Oktober vergangenen Jahres bei den Arcaden bei einem Rauschgift-Geschäft von der Polizei festgenommen wurde. Sie verlor jede Menge harte Drogen, mehrere tausend Euro Bargeld und ihre Freiheit. Auf den zweiten Blick war es ihr Glückstag.

Wäre sie nicht aufgeflogen, würde die schwer Heroin- und Kokain-abhängige Frau heute wohl nicht mehr leben, wie ihr Verteidiger, Rechtsanwalt Johannes Büttner, in seinem Plädoyer feststellte. Am Dienstag war erneut ein Glückstag für die 38-Jährige. Sie wurde von...

Plus-Logo

Jetzt weiterlesen. Wählen Sie Ihren Zugang:

Kostenfrei weiterlesen
  • 5 Plus-Artikel pro Monat frei
  • kostenfreier M-Plus Newsletter
  • keine Verpflichtung
Jetzt registrieren
M-Plus - mtl. kündbar
mtl. 10,99 €
mtl. 10,99 €
  • Unbegrenzter Zugriff auf alle M-Plus-Artikel
  • Monatlich kündbar
  • Für Printabonnenten zum Sonderpreis von mtl. 1,99 €
Jetzt abonnieren
M-Plus - Jahres-Abo
mtl. 7,99 €
mtl. 7,99 €
  • Unbegrenzter Zugriff auf alle M-Plus-Artikel
  • Ein Jahr zum Vorteilspreis lesen
  • Sie zahlen 12 Monate nur 7,99 € statt 10,99 €
Jetzt abonnieren

Sie sind bereits registriert oder Plus-Abonnent?