Polizei in Cham
Exhumierung: Obduktionsergebnis liegt vor

Im Fall der Ermittlungen gegen einen jungen Pfleger aus dem Landkreis Cham wurde eine dritte Leiche untersucht.

27.04.2022 | Stand 15.09.2023, 5:36 Uhr |
Nach der Exhumierung der Leiche eines 89-jährigen Mannes am Dienstag in Cham liegt nun das Ergebnis der gerichtsmedizinischen Untersuchung vor. −Foto: Simon Tschannerl

Im Zuge der Ermittlungen gegen einen jungen Pfleger aus dem Kreis Cham, gegen den Mordversuchsverdacht besteht, wurden am Dienstag die sterblichen Überreste eines 89-jährigen Mannes am Friedhof in Cham exhumiert. Zuvor wurden bereits zwei andere Leichen exhumiert und von der Gerichtsmedizin in diesem Zusammenhang untersucht.

Im Fall des89-jährigen Mannes liegt nun das Obduktionsergebnisvor. So teilt die Staatsanwaltschaft Regensburg mit, dass sich der Tatverdacht gegen den jungen Mann hier nicht erhärtet habe. „Aufgrund des Zustandes des Leichnams konnte eine eindeutige Todesursache nicht festgestellt werden. Hinweise auf Gewalteinwirkung ergaben sich jedoch nicht“, so die Staatsanwaltschaft. (hd)