Gastrotipp in Abensberg
Frühstück im Caffè Roma – wie ein Kurzurlaub in Italien

17.03.2023 | Stand 15.09.2023, 1:13 Uhr
Der rührige Kellner Diego Umberti hat nicht nur beim Servieren der Speisen immer einen lockeren Spruch auf den Lippen. −Foto: Grebler

Das Caffè Roma bereichert die Abensberger Cafészene mit Dolce Vita und kleinen Mittagsgerichten.

Von außen wirkt die kleine Kaffeebar recht unscheinbar. Doch unter dem Namen Café Max – wie es früher hießt – hatte sich das gemütliche Lokal in der Ulrichstraße recht schnell einen guten Ruf erworben. Um so trauriger waren viele Abensberger, als der Inhaber aus persönlichen Gründen schließen musste. Seit Herbst 2022 ist jedoch neues Leben eingekehrt. Die Betreiber des Restaurants Nuova Taormina bieten im neuen Caffè Roma Frühstücksvariationen, italienische Süßspeisen, Kuchen und wochentags auch Mittagessen an. Wir nutzen die Gelegenheit bei einem Ausflug in die Babonenstadt und gönnen uns einen Kurzurlaub in Italien.

Die Frühstückskarte ist anschaulich gestaltet, für jeden ist etwas dabei. Ja, für jeden. Denn mit dem Frühstück „Bavarese“ hat sich sogar der bayerische Klassiker Weißwürste mit Senf, Breze und Weißbier auf die Karte des italienischen Cafés verirrt. Wir bleiben dem Dolce Vita heute aber treu und ordern ein Frühstück „Frizzante“ sowie ein Frühstück „Uova“. Bei beiden Varianten ist jeweils eine Tasse Kaffee oder Tee sowie ein Glas Orangensaft inklusive. Das Preis-Leistungs-Verhältnis ist wirklich hervorragend. Unser zuvorkommender Kellner Diego, der übrigens zu 80 Prozent nur italienisch spricht, bringt uns dampfend heißen Kaffee. Der erinnert mich an einen Urlaub am Gardasee, als ich einen ähnlich guten Kaffee serviert bekam.

Kuchen und italienisches Kleingebäck

Alsbald ist auf unserem Tisch kein freier Platz mehr, denn neben dem üppig gefüllten Brotkorb bringt Diego zwei riesige Platten mit Lachs, Schinken, Käse, Butter, Marmelade und Eiern in gebratener und gekochter Form. Zum Glück haben wir ein hungriges Kind dabei, sonst hätten wir wohl nicht alles geschafft. Wer nicht so großen Hunger hat oder lieber individuell sein Frühstück zusammenstellen mag, kann alle Bestandteile auch einzeln ordern. Obwohl unsere Bäuche schon spannen, bestellen wir noch ein Croissant, gefüllt mit Vanillecreme. Es zergeht richtig auf der Zunge. Ein Blick auf die Kuchen in der Vitrine darf noch erlaubt sein. Wir lassen uns für zu Hause Profiterol und Tiramisu einpacken – beides ist hervorragend. Ansonsten stehen noch weitere Klassiker, von Pfirsich-Melba-Torte über Eierlikör und Frankfurter Kranz bis zu italienischem Kleingebäck für ein Kaffekränzchen bereit.

Informationen zum Lokal

Adresse:Caffè Roma, Ulrichstraße 14, 93326 Abensberg, Tel.: (0 94 43) 928 85 62

Öffnungszeiten:Dienstag Ruhetag; Mittwoch bis Montag 8.30 Uhr bis 17 Uhr

Weitere Informationen:Das Café ist barrierefrei; werktags gibt es Pasta als Mittagsgericht.

Preise:Frühstück Roma 10,50 Euro, Tasse Kaffee 2,60 Euro, Spiegeleier 2,80 Euro, Tafelwasser (0,5l) 3,50 Euro, Mittagsgericht klein 3,50, groß 6 Euro

„Ein Gasthaus“– das ist, liebe Leserinnen und Leser, eine Momentaufnahme, die – meist – genießerische Erinnerung an Geschmack und Atmosphäre. Ein subjektiver Tipp, der empfiehlt: Gehen Sie hin, bilden Sie sich Ihr Urteil.