Verkehr
Im Markt Painten wird teilweise zu schnell gefahren

12.11.2022 | Stand 15.09.2023, 2:55 Uhr |
Mit gefährlich schnellen 93 km/h wurde in der 30er Zone ein Fahrer geblitzt. −Foto: Renate Beck

Einen unrühmlichen dritten Platz unter den höchsten Geschwindigkeitsmessungen belegte Painten jüngst bei den Top 5 des Zweckverband kommunale Verkehrssicherheit Oberpfalz.

Wie Bürgermeister Michael Raßhofer bekannt gab, schoss ein Autofahrer mit Tempo 93 km/h durch die 30er Zone bei der Ortseinfahrt bei Friedhof/Schule/Kindergarten. Im Januar 2021 hatte sich der Marktgemeinderat dazu entschlossen, diesem Zweckverband beizutreten. Seitdem erfolgen auf dem Gemeindegebiet regelmäßige Verkehrsüberwachungen.

Um in einer eventuellen Notsituation gut gerüstet zu sein, fasst die Gemeinde eine Anschaffung eines Notstromaggregats mit einer Leistung von 30 kVA ins Auge. Bei einem Komplettausfall könnten damit die kommunalen Einrichtungen versorgt werden.

Wie Bürgermeister Raßhofer im Nachgang der Marktratssitzung berichtete, wurde in einer sachlichen Diskussion über diese Anschaffung diskutiert. Mit zwei Gegenstimmen entschloss sich das Gremium, aus drei Angeboten der gleichen Kategorie dem in Höhe von 21 836,50 Euro von NB Baumaschinen aus Eggenfelden zuzustimmen.

Die alte Gasheizung im BRK-Kindergarten „Villa Kunterbunt“ funktioniert nicht mehr hundertprozentig. Es wird nicht mehr richtig warm. Für 15 711 Euro wird nun ein neues Gasbrennwertwandgerät von der Paintner Firma Schuhmann gekauft.

Nach einigen Umbaumaßnahmen werde man die gemeinsame Heizungsanlage für Kindergarten/Schule in Angriff nehmen.

Der Gemeinde liegen zwei Anfragen von Investoren einer Freiflächen-PV-Anlage an zwei verschiedenen Standorten vor. Die Grundsatzentscheidung für die Zulassung solcher Anlagen kam einstimmig. Nun soll ein Planungsbüro den besten Standort überarbeiten.

Nach vorausgegangenen Infoveranstaltungen wurde nun dem Bauantrag von der Firma Vantage Towers AG über die Errichtung eines 40 Meter hohen Mobilfunkmastens einvernehmlich zugestimmt. Erbaut wird er im kommenden Jahr in Maierhofen Richtung Lautersee.

Im Juli hat der Marktgemeinderat ein sogenanntes Bürgerbuget in Höhe von 25 000 Euro beschlossen. Dabei handelt es sich laut Bürgermeister um einen Betrag, der für Investitionen Verwendung finden soll, die von den Wünschen der Bürgerinnen und Bürger aus Painten kommen.

„Neun Vorschläge sind eingegangen.“ Diese Anträge wurden nun an die Fraktionssprecher verteilt. In der Dezember-Sitzung wird dann darüber entschieden, welche Vorschläge letztendlich umgesetzt werden können.

− erb