Teublitz
Landgericht hebt „Skandalurteil“ auf

Drogenhandel konnte einem 58-Jährigen nicht bewiesen werden. Der Verteidiger geht mit der Amtsrichterin hart ins Gericht.

02.11.2021 | Stand 15.09.2023, 23:36 Uhr |
Karl-Heinz Probst

Wegen Drogenhandels und des unerlaubten Besitzes von Betäubungsmittel hatte das Amtsgericht Schwandorf am 23. März 2021 einen 58-jährigen Teublitzer zu vier Monaten Haft ohne Bewährung verurteilt. Doch dabei bleibt es nicht.

Gegen das Urteil hatten sowohl der Angeklagte als auch die Staatsanwaltschaft Berufung eingelegt. Deshalb wurde am Landgericht in Amberg das Verfahren noch einmal aufgerollt. Das Amtsgericht Schwandorf hatte den Angeklagten für schuldig befunden, am 15. April 2020 per WhatsApp den Verkauf von 45 Gramm Marihuana zum marktüblichen Grammpreis von zehn Euro vereinbart zu...

Plus-Logo

Jetzt weiterlesen. Wählen Sie Ihren Zugang:

Kostenfrei weiterlesen
  • 5 Plus-Artikel pro Monat frei
  • kostenfreier M-Plus Newsletter
  • keine Verpflichtung
Jetzt registrieren
M-Plus - mtl. kündbar
mtl. 10,99 €
mtl. 10,99 €
  • Unbegrenzter Zugriff auf alle M-Plus-Artikel
  • Monatlich kündbar
  • Für Printabonnenten zum Sonderpreis von mtl. 1,99 €
Jetzt abonnieren
M-Plus - Jahres-Abo
mtl. 7,99 €
mtl. 7,99 €
  • Unbegrenzter Zugriff auf alle M-Plus-Artikel
  • Ein Jahr zum Vorteilspreis lesen
  • Sie zahlen 12 Monate nur 7,99 € statt 10,99 €
Jetzt abonnieren

Sie sind bereits registriert oder Plus-Abonnent?