Prozesse
Messer-Attacke: 19-Jähriger ist frei

Der Angriff vor dem Neutraublinger Rathaus war kein Mordversuch, urteilt das Gericht. Voller Erfolg für den Verteidiger.

11.06.2021 | Stand 16.09.2023, 2:39 Uhr |
Wolfgang Ziegler

Der Messerangriff vor dem Neutraublinger Rathaus war kein versuchtes Tötungsdelikt. Am Freitag verurteilte die Jugendkammer des Landgerichts Regensburg einen 19-Jährigen aus Obertraubling nur wegen gefährlicher Körperverletzung. Damit folgte das Gericht dem Antrag des Verteidigers. Er hatte Ermittlungspannen beklagt.

Der 19-Jährige hatte am 21. Oktober vergangenen Jahres einen gleichaltrigen Bekannten lebensgefährlich verletzt. Der junge Mann war bereits klinisch tot, hatte aber reanimiert werden können. Hintergrund der Attacke soll gewesen sein, dass das Opfer Dritten gegenüber schlecht...

Plus-Logo

Jetzt weiterlesen. Wählen Sie Ihren Zugang:

Kostenfrei weiterlesen
  • 5 Plus-Artikel pro Monat frei
  • kostenfreier M-Plus Newsletter
  • keine Verpflichtung
Jetzt registrieren
M-Plus - mtl. kündbar
mtl. 10,99 €
mtl. 10,99 €
  • Unbegrenzter Zugriff auf alle M-Plus-Artikel
  • Monatlich kündbar
  • Für Printabonnenten zum Sonderpreis von mtl. 1,99 €
Jetzt abonnieren
M-Plus - Jahres-Abo
mtl. 7,99 €
mtl. 7,99 €
  • Unbegrenzter Zugriff auf alle M-Plus-Artikel
  • Ein Jahr zum Vorteilspreis lesen
  • Sie zahlen 12 Monate nur 7,99 € statt 10,99 €
Jetzt abonnieren

Sie sind bereits registriert oder Plus-Abonnent?