Stadt als Nachbar gefragt
Pappelreihen als „Energiewald“ in Kelheim

25.11.2022 | Stand 15.09.2023, 2:47 Uhr |

In einigen Nachbarlandkreisen kennt man sogenannte Kurzumtriebsplantagen (KUP). In Kelheim ist nun erstmals eine geplant.

Auf knapp drei Hektar will der Antragsteller auf drei Teilflächen am Gut Schwaben Pappeln pflanzen. Die Kreisstadt ist als Nachbar am Verfahren beteiligt. Herr des Verfahrens ist das Amt für Ernährung, Landwirtschaft und Forsten.

Meist für Hackschnitzel

Bei der Landesanstalt für Wald und Forstwirtschaft (LWF) ist auf der Website nachzulesen, was unter KUP zu verstehen ist. Dies seien Anpflanzungen von schnellwachsenden und stockausschlagfähigen Baumarten auf...

Plus-Logo

Jetzt weiterlesen. Wählen Sie Ihren Zugang:

Kostenfrei weiterlesen
  • 5 Plus-Artikel pro Monat frei
  • kostenfreier M-Plus Newsletter
  • keine Verpflichtung
Jetzt registrieren
M-Plus - mtl. kündbar
mtl. 10,99 €
mtl. 10,99 €
  • Unbegrenzter Zugriff auf alle M-Plus-Artikel
  • Monatlich kündbar
  • Für Printabonnenten zum Sonderpreis von mtl. 1,99 €
Jetzt abonnieren
M-Plus - Jahres-Abo
mtl. 7,99 €
mtl. 7,99 €
  • Unbegrenzter Zugriff auf alle M-Plus-Artikel
  • Ein Jahr zum Vorteilspreis lesen
  • Sie zahlen 12 Monate nur 7,99 € statt 10,99 €
Jetzt abonnieren

Sie sind bereits registriert oder Plus-Abonnent?