Betreuung

Personal fehlt: Muss eine Gruppe im Kindergarten Rieden schließen?

21.05.2023 | Stand 15.09.2023, 0:01 Uhr
Michael Rabenhofer
Für die Betreuung der Mädchen und Buben in Rieden werden dringend Fachkräfte gesucht. −Foto: Michael Rabenhofer

Ein Krisengespräch zwischen Bürgermeister und Kindergartenleitung hatte bereits stattgefunden: Mindestes drei Fachkräfte fehlen in der Einrichtung. Das könnte die Schließung einer Gruppe zur Folge haben.

Bürgermeister Erwin Geitner richtete nun noch einen dringenden Appell an seine Markträte: „Hört Euch überall um bei Freunden, Bekannten, Verwandten, ob jemand Interesse hat, in unserem Kindergarten St. Georg als Fachpersonal anzufangen.“

Personalschlüssel muss erfüllt werden

Der Kindergarten St. Georg in Rieden ist ein Aushängeschild des Marktes. Hoch oben über dem Ort, am Ende der Thanheimer Straße, wurde er im Jahr 2020 offiziell eröffnet. Nun sind laut Bürgermeister Geitnerakute Personalengpässeaufgetreten. Im schlimmsten Fall drohe die Schließung einer Gruppe, wenn der Personalschlüssel nicht mehr erfüllt werden kann.

Erzieherinnen und Kinderpflegerinnen gesucht

„Im katholischen Kindergarten fehlen aktuell mindestens drei pädagogische Fachkräfte“, erklärt Kindergartenleiterin Bianca Hammer. Es gehe dabei um Erzieherinnen und Kinderpflegerinnen. „Kinder, die keinen Platz bei uns bekommen, müssen von Eltern, Großeltern und Tagespflegepersonen betreut werden.“

Platzprobleme gebe es im neuen und modernen Gebäude keine. Bianca Hammer und ihr Personal sehen die Sorgen und Nöte der Eltern. „Wir arbeiten mit Herzblut und wollen den Kindern gerecht werden“, betont sie und hofft, dass sich entsprechende Bewerber melden.

Das könnte Sie auch interessieren:Don Bosco Kindergarten in Burglengenfeld streicht Nachmittagsangebot