Inthronisationsball gelungen
Sarching: Fulminante Faschingsfete von Sari Wari

08.01.2023 | Stand 15.09.2023, 2:11 Uhr
Die Showtanzgruppe von Sari Wari sorgte beim Publikum für gute Stimmung. −Foto: Lex

Alle Achtung: Was die Sarchinger Faschingsgesellschaft Sari Wari auf dem Inthronisationsball abgefeuert hat, das war schlichtweg Klasse. Bis in die Nacht wurde ausgelassen gefeiert.

Im voll besetzten Haus der Vereine konnte man dem Faschingspräsident Michael Gröschl und seinem Hofmarschall, Stefan Walig anmerken, wie schwer es für die beiden in den letzten zwei Jahren gewesen sein musste, keinen richtigen Fasching – jedenfalls nicht in Präsenz – veranstalten zu können. Doch jetzt: alles vergessen.

„Wir feiern heute hier den Fasching und sie werden begeistert sein“, rief Gröschl den Faschingsjüngern zu. Tosender Applaus, der eigentlich nur noch gesteigert wurde, als die Prinzenpaare – das Kinderprinzenpaar Hannah I. und Leo I. sowie Stefanie II. und Christopher (Dirri) I. – die Tanzfläche betraten. Vor allem der Faschingsprinz Dirri I. riss mit seiner Rede die Sarchinger Gäste mit und wirbelte schließlich mit seiner Steffi über das Parkett. „Ich war am Anfang schon ein wenig aufgeregt, aber jetzt ist alles entspannt und mir geht’s bestens“, betonte Faschingsprinzessin Stefanie nach ihrer Inthronisation.

Rappelvolle Tanzfläche

Erstmals mit dabei auf diesem Ball: Bürgermeister Hans Thiel: „Klasse hier, tolle Stimmung, nette Gäste, so feiert man Fasching.“ Auch Pfarrer Stefan Wissel war unter den Feiernden anzutreffen. Er freute sich indes, dass seine Aktion „Nicht mehr allein – den Partner fürs Leben!“ fruchtet und bereits ein erster Termin steht. Ob sich bei dem Faschingsball der Sarchinger Faschingsgesellschaft Sari Wari zudem noch ein paar Paare gefunden haben, konnte man nicht genau feststellen. Die Tanzfläche jedenfalls war proppevoll.

Dann hatte die Jugendshowtanz-Gruppe ihren ersten großen Auftritt: Unter dem Motto: „Work hard – dance hard“ begeisterten die jungen Damen die Gäste. Zu knallharten Rhythmen von Michael Jackson und anderen großen Künstlern erzählten sie tänzerisch Geschichten, was die fleißigen Schülerinnen einmal aus ihrem Leben machen wollen: FBI und Nasa waren da nur zwei Ziele. Was die beiden Trainerinnen mit den Mädchen auf die Beine gestellt haben – alle Achtung. Da werden die Zuschauer in diesem Fasching, die in den Genuss kommen, die Garde zu erleben, begeistert sein. Immer mit dabei: das Maskottchen Uschi – ein weißes blinkendes Einhorn.

Vorfreude auf die Saison

„Wir freuen uns auf weitere Auftritte, das wird großartig werden“, sagten Gröschl und Walig voller Vorfreude auf die kommende Faschingszeit.