Neunburg
Vor allem in Fuhrn wird fleißig gebaut

Der Stadtrat beschäftigte sich mit einer Reihe von Bauvorhaben. Dabei erhielt ein Ortsteil besondere Aufmerksamkeit.

14.11.2021 | Stand 15.09.2023, 23:15 Uhr |
Roland Thäder
Der Neunburger Ortsteil Fuhrn stößt derzeit bei Bauherren auf besonderes Interesse. −Foto: Roland Thäder

Der Stadtrat in Neunburg billigte in seiner jüngsten Sitzung eine Reihe von Bauvorhaben. Besonderes Interesse galt dabei dem Ortsteil Fuhrn, den gleich drei der fünf behandelten Baugesuche betrafen.

Um es vorweg zu nehmen: Alle Gesuche wurden gebilligt. Michael Walbrunn beantragte in Fuhrn den Bau eines Zweifamilienhauses mit Doppelgarage. Johann Scheuerer aus Luigendorf möchte in Fuhrn eine landwirtschaftliche Halle bauen. Melanie und Martin Schießl aus dem Nabburger Ortsteil Neusath stellten eine Bauvoranfrage. Sie beabsichtigen, in Fuhrn ein Einfamilienhaus mit Carport und Nebengebäude zu errichten.

Johannes und Ida Balk wollen das Dachgeschoss ihres Hauses in Seebarn umbauen. Michael Muck aus Pissau beantragte in Lengfeld ein bestehendes Wohnhaus abzubrechen und dafür ein Zweifamilienhaus mit Einliegerwohnung und Doppelgarage neu zu bauen.

Zur Genehmigung ans Landratsamt weitergeleitet hat die Stadtverwaltung die beabsichtigte Terrassenüberdachung von Gabriele und Alois Ebenschwanger aus Neunburg und den Umbau der früheren Gaststätte in der Metzgerei Baumgärtner in der Hauptstraße in eine Wohnung sowie die Verkleinerung des Ladens. Grünes Licht gab die Stadt schließlich für das Bauvorhaben von David Sorgenfrei und Julia Wagner im Neflinger Weg. Es wurde per Genehmigungsfreistellungsverfahren gebilligt.