MyMz

Fernsehen

Der reimende Kobold erobert Kinderherzen

Ob im BR, auf YouTube oder über Amazon: Der Pumuckl zaubert auch in dieser Zeit Groß und Klein ein Schmunzeln ins Gesicht.
Von Sabrina Beer

Meister Eder (Gustl Bayrhammer) und sein Pumuckl zurück im BR. Foto: BR/Infafilm GmbH/Original-Entwurf „Pumuckl“-Figur: Barbara von Johnson
Meister Eder (Gustl Bayrhammer) und sein Pumuckl zurück im BR. Foto: BR/Infafilm GmbH/Original-Entwurf „Pumuckl“-Figur: Barbara von Johnson

Regensburg.Leim ist sein Verhängnis – Reimen seine Leidenschaft. Mit Witz, Charme und kindlicher Naivität spielt der Pumuckl nicht nur Streiche, sondern übermittelt auch auf humorvolle Weise Lebensweisheiten. Am 21. Februar 1962 kam das erste Pumuckl-Hörspiel im BR und 1982 wurde „Meister Eder und sein Pumuckl“ erstmals im Fernsehen ausgestrahlt. Nun – 90 Radiofolgen, 78 auf Tonträger aufgenommene Hörspielfolgen, 66 Geschichten in Buchform, 52 Fernsehfolgen, drei Kinofilme, zwei Musicals und mehrere Rechtsstreite später – ist der Pumuckl mit digital restaurierten und in HD aufbereiteten 52 Folgen zurück im Programm.

Sowohl im Radio als auch in Fernsehen hören Pumuckl-Fans beim BR seit dem 1. März jetzt wieder die altbekannte Titelmusik „Hurra, hurra, der Pumuckl ist da“.

Hier gelangen Sie zur Sendung. Die alten Folgen sind außerdem weiterhin auf YouTube und Amazon anzusehen. Zudem sind die Hörspielfolgen über Spotify erhältlich.

Die Pumuckl-Folgen verführen in eine humorvolle und sorgenfreie Welt. Sie sind in der momentanen Situation nicht nur ein gute Unterhaltung, sondern bringen auch jeden Zuschauer und -hörer zum Grinsen. Und wie ja jedes Kind weiß: Lachen ist gesund!

Klicken Sie sich hier durch 13 der 52 Fernsehfolgen und verschaffen Sie sich einen Inhaltsüberblick:

Als echtes Münchner Urgestein, Nachfolger der Klabauter, frecher Kobold und dichtender Rotschopf ist der Pumuckl altbekannt und so mancher Kindheitsheld. Auch der humorvolle und liebenswerte Meister Eder, bei dem der Kobold ab der ersten Folge wohnt, ist aus der Pumucklgeschichte nicht mehr wegzudenken. Der Junggeselle muss sich ganz schön oft mit dem Rotschopf herumärgern und dessen Streiche ausbaden. Dennoch muss er am Ende doch immer über Pumuckls Einfälle schmunzeln – Eder hat den Kleinen von Anfang an fest in sein Herz geschlossen. Den meisten Zuschauern oder -hörern geht es genauso.

Der Kobold ist als lustiger Dichter und Weisheitenverbreiter bekannt. Lesen Sie hier ein paar seiner schlauen Sprüche:

Erfinderin der Pumuckl-Geschichten ist die 2015 verstorbene Elisabeth „Ellis“ Kaut. Mit der berühmten Meister-Eder-Werkstatt und der bayerischen Sprache schaffte sie eine alt-münchnerische Gemütlichkeit, die in allen Folgen zum Ausdruck kommt. So korrigiert Eder Pumuckls „Tschüss“ immer wieder auf „Pfiade“ oder „Servus“. Auch wenn die Kinderserie oftmals kritisiert wurde, weil der Pumuckl des öfteren Bier trinkt und Eder manchmal einen autoritären Erziehungsstil pflegt, gehört der Rotschopf zum beliebtesten Kobold der Welt und wurde bundesweit zur Erfolgsgeschichte.

Sie sind noch nicht registriert?

Neu registrieren

MessageBox

Nachricht