MyMz
Anzeige

Wirtschaft

Bei Gruber in Rötz brummt der Laden

Geschäftsführer Gerhard Gruber wartet bei der Weihnachtsfeier mit beachtlichen Zahlen auf und ehrt Mitarbeiter.

Johanna und Gerhard Gruber (rechts und 4.v.r.) dankten langjährigen Mitarbeitern für ihren Einsatz.  Foto: Katharina Reiner
Johanna und Gerhard Gruber (rechts und 4.v.r.) dankten langjährigen Mitarbeitern für ihren Einsatz. Foto: Katharina Reiner

Rötz.Bei der Firma Gruber ging es 2019 richtig rund: 230 000 Quadratmeter Parkett, 300 000 Quadratmeter Estrich, Trockenbauarbeiten in 33 Schulen und Teil von Münchens derzeit größter Baustelle: „Das kann sich sehen lassen“, befand die Geschäftsführung. „Ich bin sehr stolz auf euch alle!“: So eröffnete Gerhard Gruber die Weihnachtsfeier der Unternehmensgruppe in der Stadthalle in Neunburg vorm Wald. Dass sie nicht nur arbeiten, sondern auch feiern können, bewiesen die Mitarbeiter bei gutem Essen und abwechslungsreichem Programm. Und für einige Lacher war gesorgt: Das garantierten zwei niederbayerische Überraschungsgäste.

Um Großes zu schaffen, brauche es großartige Mitarbeiter, bekräftigte Geschäftsführer Gerhard Gruber. Die feierliche Verleihung des Gruber Youngsters Awards an den besten Auszubildenden ist deshalb immer ein besonderer Höhepunkt der Weihnachtsfeier. Dieses Jahr freute sich die angehende Kauffrau für Büromanagement, Veronika Götz aus Muschenried, über die Auszeichnung. Sie hatte sich zuvor mehrfach den Titel Azubi des Monats geholt. Von dieser Krönung ihrer Leistung im vergangenen Jahr war sie aber trotzdem sichtlich ergriffen.

Bei der Weihnachtsfeier wurde außerdem die Treue einiger Mitarbeiter gewürdigt. Gruber bedankte sich mit einer Urkunde und einem Kuvert bei 24 Mitarbeitern für ihren langjährigen Einsatz. „Ihr seid die Stärke unseres Unternehmens. Euer wertvoller Erfahrungsschatz ergibt mit den frischen Ideen unserer Nachwuchstalente das Gruber-Erfolgsrezept“, hielt er fest.

Zwei Überraschungsgäste

Veronika Götz ist Azubi des Jahres. Gerhard Gruber und Personalreferentin Katharina Reiner gratulierten ihr dazu herzlich.  Foto: Leah Höcherl
Veronika Götz ist Azubi des Jahres. Gerhard Gruber und Personalreferentin Katharina Reiner gratulierten ihr dazu herzlich. Foto: Leah Höcherl

Ein besonderes Zuckerl verkündete die Unternehmensleitung allen, die eine betriebliche Altersversorgung bei Gruber aufbauen. Ab sieben Jahren Betriebszugehörigkeit bezuschusst die Firma die Sparbeiträge zusätzlich mit einer Prämie. Die Prämiensumme stieg in den vergangenen drei Jahren um fast 50 Prozent. „Als Familienunternehmen fühlen wir uns dafür verantwortlich, dass es langjährigen Mitarbeitern auch im wohlverdienten Ruhestand gutgeht“, bekräftigte Gruber.

Zwei Überraschungsgäste sorgten zwischen den Programmpunkten für Lacher: Der Humorist und Bauchredner Aurer Jackl und sein Kumpel Luggi. Sie nahmen den einen oder anderen Mitarbeiter aufs Korn. Als Überraschung gab es für alle Gäste zum Abschluss einen Flyer mit den eindrucksvollsten Projekten des Jahres 2019. Und der Auftragsvorlauf von mehr als 45 Millionen Euro garantiert laut Gruber schon jetzt, „dass auch 2020 wieder interessant wird“. Das Handwerk könne immer wieder zeigen, was Leistungsfähigkeit bedeute.

Youngsters Award

  • Würdigung:

    Der Gruber Youngsters Award, den heuer Veronika Götz entgegennahm, wird einmal jährlich an den besten Auszubildenden verliehen. Nachwuchstalente, die im Bewertungszeitraum im zweiten oder dritten Lehrjahr waren, haben Chancen auf die Auszeichnung. Bewertet wird neben der fachlichen auch die soziale Kompetenz. Der Gewinner darf sich auf einen Gutschein oder eine Reise nach Prag freuen.

Folgende Mitarbeiter freuten sich über eine Ehrung für ihre Betriebstreue: Zehn Jahre: Martin Lorenz, André Raap, Markus Kaml, Josef Hoffmann, Tanja Maier, Stefan Steudle, Christian Ziereis, Silvia Weitzer und Christian Hausner. 15 Jahre: Daniel Sturm, Jürgen Gräger, Peter Wagner, Thomas Deml und Martin Maier. 20 Jahre: Josef Biegerl, Helmut Multerer, Andreas Schwarz und Gerhard Ostermeier. 25 Jahre: Claudia Röhrich, Johanna Gruber und Erich Dirscherl. 30 Jahre: Ingrid Heumann. 35 Jahre: Done Gruber. 40 Jahre: Robert Voith.

1963 als Zimmerei gegründet

Die Gruber Unternehmensgruppe wurde 1963 in Bernried als Zimmerei gegründet. Heute versteht sich der familiengeführte Mittelständler mit mehr als 290 Mitarbeitern als Premium-Dienstleister im Ausbau und Holzbau. Die Gruber Innenausbau-Holzbau GmbH ist im gewerblichen und öffentlichen Kundensegment mit den Gewerken Elementebau/Trockenbau, Estrich und Fußboden/Parkett tätig.

Die Gruber Baumanagement GmbH bietet ihren Kunden schlüsselfertig den gesamten Ausbau oder Umbau im gewerblichen Bereich, einschließlich des Schwerpunkts Klimadecken. Die Gruber Objektbau GmbH bietet Gebäude aus Holz mit Schwerpunkt im gewerblichen Verwaltungsbau und Wohnungsbau für private und öffentliche Investoren an. Die Gruber Holzhaus GmbH plant und erstellt energieeffiziente Häuser in Holzfertigbauweise für private Bauherren.

Sie sind noch nicht registriert?

Neu registrieren

MessageBox

Nachricht