MyMz
Anzeige

Max-Ulrich-von-Drechsel-Realschule Regenstauf

122 Schüler machten Realschulabschluss

33 Absolventen in Regenstauf erreichten einen Notendurchschnitt von 2,0 oder besser, elf Schüler sogar ein „sehr gut“.

Absolventen der Max-Ulrich-von-Drechsel-Realschule Regenstauf Foto: Geipel
Absolventen der Max-Ulrich-von-Drechsel-Realschule Regenstauf Foto: Geipel

Regenstauf.Im Mittelpunkt des Schullebens der Schüler der Realschule Regenstauf stünden die Werte und das Wissen, eine nachhaltige Ausbildung und dabei eine intensive Werteerziehung, sagte Markus Hartl, der Schulleiter der Realschule Regenstauf. In den vergangenen sieben Jahren seiner Schulleitertätigkeit sind 819 Schülerinnen und Schüler zu ihren Abschlussprüfungen angetreten. Davon haben 814 bestanden, das bedeute, dass nur fünf Schülerinnen beziehungsweise Schüler (0,61 Prozent) nicht erfolgreich waren. Von 125 Schülerinnen und Schülern haben in diesem Schuljahr 122 bestanden, davon 33 mit einem Notendurchschnitt von 2,0 oder besser und elf Schüler mit „sehr gut“, also besser als 1,5, berichtete Hartl. „Das Leben ist wie eine Schachtel Pralinen – man weiß nie ganz genau, was es bietet, wenn man nicht davon kostet“, sagte Hartl, angelehnt an den Film „Forrest Gump“. „Kostet davon“, forderte er die Absolventen auf. Einige „Lebenspralinen“ seien süß und schmackhaft, andere träfen eher nicht den Geschmack. Aber auch die weniger schmackhaften Lebenspralinen müssten gemeistert werden.

Die Schüler hätten einen von der Wirtschaft und der Industrie geschätzten Realschulabschluss, einen Pralinenkasten „Deluxe“ erhalten. „Seid erfolgreich, aber auch glücklich bei der weiteren schulischen oder beruflichen Ausbildung. Bleibt höflich, umgänglich, achtet eure Eltern, schützt eure Freunde und kümmert euch immer sorgsam um den wichtigsten Menschen in eurem Leben, um Euch selbst“, diesen Rat gab Hartl den Schülern mit auf ihren künftigen Lebensweg.

Sie sind noch nicht registriert?

Neu registrieren

MessageBox

Nachricht