MyMz
Anzeige

Schierling/Unterlaichling

Gesangsschüler ließen die Zuhörer aufhorchen

Im Kulturzentrum „Artonicon“ im alten Pfarrhof Unterlaichling im Markt Schierling präsentierten sich unter dem Thema „Sang und Klang“ zwölf Sängerinnen und Sänger jeden Alters mit einem sehr bunten Programm.
Fritz Wallner

Im Unterlaichlinger Kulturzentrum „Artonicon“ im Markt Schierling ließen zwölf Gesangsschüler Kostproben ihres Könnens hören. Foto: Fritz Wallner
Im Unterlaichlinger Kulturzentrum „Artonicon“ im Markt Schierling ließen zwölf Gesangsschüler Kostproben ihres Könnens hören. Foto: Fritz Wallner

Schierling.Damit begeisterten sie rund 40 Zuhörer.

Sie alle sind Schüler der Sopranistin Regina J. Kleinhenz aus Regensburg, die über ein künstlerisches Diplom im Fach Konzertgesang verfügt und auch bei Prof. Ingeborg Hallstein in Würzburg studiert hat. Schon das Lied „Steal me“ von G. C. Menotti, das erste Stück der jungen Sopranistin Franziska Roggenbuck, bedeutete einen fulminanten Auftakt. Sie ließ nicht nur ihre Stimme hören, sondern trat insbesondere bei „Quando m’en vo“ aus Giacomo Puccinis Oper „La Bohème“ mit ihrer Gestik so auf, als würde sie auf einer der großen Opernbühnen stehen. Außerdem wirkten Katharina Angerpointner, Bernadette Greisle, Silvia Heß, Lydia Hiemisch, Maximilian Hofer, Babi Hübler, Hannah Lerchenberger, Richard Obergrusberger, Anna Pfundmair, Angelika Schollerer und Christine Ternai mit. Im zweiten Teil des Programms wurde es populär-beschwingt mit dem bekannten Wiener Lied „Im Prater blühn wieder die Bäume“ von Robert Stolz, „Frühling in San Remo“ von F. Raymond oder Franz Lehars „Dein ist mein ganzes Herz“ aus der Operette „Der Zarewitsch“.

In die 20er- und 30er-Jahre des letzten Jahrhunderts wurden die Besucher bei „Tante Paula liegt im Bett und isst Tomaten“ entführt. Regina Kleinhenz begleitete ihre Schülerinnen und Schüler auf dem Flügel. (lww)

Sie sind noch nicht registriert?

Neu registrieren

MessageBox

Nachricht