MyMz
Anzeige

Ein Zahnarzt-Termin ganz ohne Masken

Die Implaneo-Zahnklinik bietet eine Video-Sprechstunde an. Der Patient kann mit dem Zahnarzt visuell Kontakt aufnehmen.
Von Angelika Lukesch

Videosprechstunde bei Dr. Stefan Hienz  Foto: Karin Kirmaier
Videosprechstunde bei Dr. Stefan Hienz Foto: Karin Kirmaier

Regensburg.Auge in Auge mit dem Zahnarzt ganz ohne Mundschutz: Das ist in Coronazeiten problematisch. Außer man besucht die neu installierte Videosprechstunde in der Implaneo-Zahnklinik in Regensburg. Hier kann man mit dem Zahnarzt von Angesicht zu Angesicht sprechen, mit ihm über die Beschwerden reden und sich im Zweifelsfall auch in den Mund schauen lassen, um zumindest eine grobe Diagnose zu erhalten.

Dr. Stefan Hienz ist neben Dr. Wolfgang Bolz, Professor Dr. Hannes Wachtel und Dr. Philipp Bosse einer der vier Zahnärzte, die in der Implaneo-Zahnklinik tätig sind. In der Videosprechstunde hätten die Patienten den Vorteil, mit dem Arzt sprechen und ihn sehen zu können und zwar ohne Maske, sagt der Professor. Dies sei vor allem auch für ältere Patienten wichtig. „Für ein gutes Patient-Arzt-Verhältnis ist der persönliche und hier auch der visuelle Kontakt von großer Bedeutung“, sagt der an der Harvard-Universität ausgebildete Dr. Hienz.

Der Besuch der Videosprechstunde ist denkbar einfach. Notwendig sind dazu ein Internetanschluss sowie ein PC mit einem Bildschirm, der auch mit Kamera/Mikrofon ausgerüstet ist. Alternativ funktioniert der ganze Ablauf auch mit einem Smartphone. Der Patient ruft bei Implaneo an und sagt, dass er die Videosprechstunde besuchen will. Daraufhin wird dem Patienten ein Termin gegeben. Zu diesem Termin wird ihm eine SMS mit einem Link und einem Zugangscode zugesandt. Wenn der Patient den Link aktiviert, betritt er eine Webseite, die eine Art virtuelles Wartezimmer darstellt. Von dort holte ihn der Arzt dann auf seinen Bildschirm in die Praxis. Daraufhin sieht der Patient den Arzt und der Arzt den Patienten und das Gespräch kann beginnen.

Wie es funktioniert

  • Pionier:

    Die Implaneo-Zahnklinik in Regensburg bietet als erste zahnärztliche Praxis eine kostenlose Videosprechstunde an.

  • Ablauf:

    Der Patienten ruft in der Praxis an und bekommt einen Termin. Zum Termin erhält er eine SMS mit Zugangscode und Link. Über den Link kommt er auf eine Website in ein virtuelles Wartezimmer. Von dort holt ihn der Arzt auf seinen Monitor in die Praxis.

Solch ein Dialog kann verschiedene Wege nehmen. Entweder kann der Arzt den Patienten direkt beruhigen oder ihm eine therapeutische Handlungsweise oder eine rezeptfreie Medizin empfehlen. Auch kann der Patient den Arzt zur besseren Einschätzung der Lage in seinen Mund schauen lassen. Es können Vorgespräche geführt werden, die in einen realen Termin in der echten Praxis münden. Auf diese Weise sind die Vorbesprechungen schon in einem geschützten Raum geführt und die Dauer des Aufenthalts in der echten Praxis auf ein Minimum beschränkt.

Es besteht auch die Möglichkeit, Röntgenbilder des Patienten hochzuladen und so dem Arzt zugänglich zu machen. Die Videoberatung, die Implaneo kostenlos anbietet, war im übrigen schon seit längerem geplant. Deren Einführung wurde aber durch die Coronakrise beschleunigt. Damit soll eine Beratungslücke zwischen Untersuchung und einem Telefongespräch geschlossen werden.

Sie sind noch nicht registriert?

Neu registrieren

MessageBox

Nachricht