MyMz
Anzeige

Skandal um 23. April: Dr. Paul Mai musste Gedenkrede ändern

Dr. Paul Mai

Der Bibliotheksdirektor Dr. Paul Mai hat schon vor seiner Gedenktagsrede zum 23. April einigen Staub aufgewirbelt. Die Regensburger Antifa kritisierte öffentlich die von dem Monsignore beabsichtigte Gleichsetzung von Faschismus und Kommunismus. Dr. Mai hatte in einer Pressekonferenz im Pfarrhaus von St. Wolfgang Details aus seiner Rede vorab veröffentlicht. Mittlerweile wurde der Kirchenmann zurückgepfiffen, weil sich auch die jüdische Gemeinde am Geschichtsbild des Kirchenmannes stieß. Er wird morgen beim Gedenken an den Domprediger Maier am Dachauplatz die Passagen entfernen, in denen er die KZs des Dritten Reiches mit dem DDR-Gefängnis Bautzen indirekt auf eine Stufe stellte.

Sie sind noch nicht registriert?

Neu registrieren

MessageBox

Nachricht