MyMz
Anzeige

Gastronomie

Tarantino’s schließt in der Wöhrdstraße

Regensburger Kultlokal zieht wegen einer Pachterhöhung aus. Doch es hat schon einen neuen Standort in Regensburg gefunden.
von Gustav Wabra

Das Tarantino‘s in der Wöhrdstraße muss umziehen. Foto: Wabra
Das Tarantino‘s in der Wöhrdstraße muss umziehen. Foto: Wabra

Regensburg.Am 20. Juli fällt die letzte Klappe im Tarantino‘s in der Wöhrdstraße. Das Regensburger Kult-Lokal, benannt nach dem amerikanischen Regisseur Quentin Tarantino, muss umziehen.

Eine Pachterhöhung durch die Vermieterin ist nach Angaben von Wirt Tom Bockes unter anderem der Grund. „Der Laden lief super. Die Leute hier in der Wöhrdstraße gingen gerne zu uns. Ich wollte nicht raus, aber mit dieser Erhöhung mache ich keinen Gewinn mehr. Umsonst stelle ich mich nicht in den Laden“, sagt Bockes im Gespräch mit der Mittelbayerischen.

Tarantino‘s: Veränderter Name, neues Konzept

Ende Juli wird er definitiv das letzte Mal sein Lokal aufsperren. Danach ist packen angesagt. Das Tarantino‘s zieht in einer Luftlinie quasi gerade über die Donau. Im ehemaligen Birretta in der Ostengasse wird das Lokal neu eröffnen.

Allerdings unter leicht verändertem Namen und mit neuem Konzept. „Es soll wieder das Urkonzept werden: Also Bier und Pizza. Das Tarantino‘s in der Wöhrdstraße war mehr ein Restaurant.“

Welchen Namen das Lokal dann genau trägt, wollte Bockes aber nicht verraten.

Lesen Sie hier unseren Gastrotipp zum „Tarantino‘s“!

Gastronomie

Röhrls geben den Brandl Bräu auf

Ab August ist Schluss in der Ostengasse in Regensburg. Karin und Muk Röhrl werden den Pachtvertrag nicht verlängern.

Weitere Nachrichten und Berichte aus Regensburg lesen Sie hier.

Die wichtigsten Informationen des Tages direkt auf das Mobilgerät: Mit MZ und WhatsApp bleiben Sie stets auf dem Laufenden

Sie sind noch nicht registriert?

Neu registrieren

MessageBox

Nachricht