MyMz
Anzeige

In den Freibädern gelten Lockerungen

Aufgrund der „guten Führung“ der Gäste sind weitere Zugeständnisse erfolgt. Es gibt beispielsweise einen neuen Block.

Das Schwandorfer Freizeitbad
Das Schwandorfer Freizeitbad Foto: Dietmar Zwick

Wackersdorf.In den Freibädern in Schwandorf und Wackersdorf sind weitere Lockerungen für den Badebetrieb in Kraft getreten. Aufgrund der „guten Führung“ der Gäste sind im Schwandorfer Freibad Teile der Liegewiese, die Rutschen und der Spielplatz wieder freigegeben worden. Seit Montag ist auch das Planschbecken offen, teilt die Pressesprecherin der Stadt, Maria Schuierer, auf Nachfrage der Mittelbayerischen mit. Durch die Öffnung der weiteren Flächen dürften seit Montag auch 300 Besucher je Badeeinheit ins Bad.

Nachdem in Wackersdorf Mitte Juni die Panoramabad-Saison unter Auflagen begonnen hat, werden die Corona-Einschränkungen nun nach und nach gelockert, informiert die VG Wackersdorf in einer Pressemitteilung. Seit einer Woche ist neben dem Schwimmerbecken (zeitgleich max. 13 Personen) nun auch das Nichtschwimmerbecken zur Benutzung von max. zwölf Personen freigegeben (Maximale Personenzahl für das gesamte Panoramabad: 25).

Teil der Grünfläche wieder geöffnet

Nun wurden auch Teile der Liegewiese geöffnet: Zwar sei die Benutzung der badeigenen Liegen weiterhin nicht gestattet, aber ab sofort könnten sich Besucher auf einem ausgewiesenen Teil der Grünfläche auf Picknickdecken bzw. Badetüchern ausbreiten, heißt es in der Pressemitteilung weiter.

Corona-Pandemie

Mehr Regeln und Platz für Freibadfans

Seit Mittwoch ist Schwandorfs Erlebnisbad wieder geöffnet. Doch der Betrieb gleicht keiner normalen Saison.

Schwimmzeiten könnten auch weiterhin nur blockweise gebucht werden. Vor allem für Familien gäbe es hier jedoch eine angenehme Lösung für ein noch längeres Badevergnügen: von 15.30 bis 18 Uhr könne ab sofort ein „Familien-Block“ von zweieinhalb Stunden gebucht werden. Buchungen werden wie gehabt unter der 0174 / 1034 0 82 von 8 bis 9 Uhr entgegengenommen.

Block-Buchung weiterhin Pflicht

Die Buchungszeiten im Überblick: Der 9 Uhr-Block beträgt 90 Minuten, er richtet sich vor allem an die Stammkundschaft der Aqua-Jogger. Zu folgenden Zeiten haben die Badegäste weiterhin für jeweils 60 Minuten die Möglichkeit, das Schwimmerbecken zu nutzen: 11 Uhr, 12.30 Uhr, 14 Uhr und 18.30 Uhr.

Neu im Angebot ist der „Familien-Block“ von zweieinhalb Stunden von 15.30 bis 18 Uhr. Hier weist die VG darauf hin, dass schon bei Buchung angegeben werden sollte, ob die komplette Dauer von zweieinhalb Stunden zum Schwimmen genutzt werde. Sollte der Aufenthalt ab 15.30 Uhr z. B. lediglich 60 Minuten betragen, sollte der Besucher vorab kurz Bescheid geben, damit man im Anschluss weiteren Personen die Nutzung des Bades ermöglichen könne. Zwischen den Schwimmblöcken werde das Bad jeweils für eine halbe Stunde gereinigt.

Freizeit

Weitere Lockerungen im Panoramabad

Nach der Testphase steht fest: Die Gäste halten sich an die Regeln. Die Gemeinde Wackersdorf will das belohnen.

Weitere Nachrichten aus Schwandorf lesen Sie hier.

Aktuelles aus der Region und der Welt gibt es über den Facebook Messenger, Telegram und Notify direkt auf das Smartphone.

Sie sind noch nicht registriert?

Neu registrieren

MessageBox

Nachricht