MyMz
Anzeige

Personalie

Polizei Burglengenfeld hat neuen Chef

Thomas Schmidt heißt der neue Leiter der Dienststelle. Der Polizei-Vizepräsident führte ihn offiziell ins neue Amt ein.
Von Martin Kellermeier

Der neue Leiter der PI Burglengenfeld, Thomas Schmidt (Mitte), wurde am Donnerstag offiziell in sein Amt eingeführt. Mit ihm freuten sich der stellvertretende Dienststellenleiter Markus Schmitt (v.l.n.r.), Polizei-Vizepräsident Thomas Schöniger, der ehemalige Dienststellenleiter Egid Viehauser und der stellvertretende Personalratsvorsitzende Franz Eichenseher. Foto: Martin Kellermeier
Der neue Leiter der PI Burglengenfeld, Thomas Schmidt (Mitte), wurde am Donnerstag offiziell in sein Amt eingeführt. Mit ihm freuten sich der stellvertretende Dienststellenleiter Markus Schmitt (v.l.n.r.), Polizei-Vizepräsident Thomas Schöniger, der ehemalige Dienststellenleiter Egid Viehauser und der stellvertretende Personalratsvorsitzende Franz Eichenseher. Foto: Martin Kellermeier

Burglengenfeld.Er ist 32 Jahre alt, verheiratet, hat ein Kind und wohnt in Bad Kötzting im Landkreis Cham: Polizeihauptkommissar Thomas Schmidt ist der Nachfolger von Egid Viehauser als Leiter der Polizeiinspektion Burglengenfeld. Nachdem Markus Schmitt, der stellvertretende Leiter der Dienststelle, in den vergangenen zwei Monaten als Interimschef fungierte, hat die PI Burglengenfeld wieder einen festen Leiter. Im Rahmen einer kleinen Feierstunde am Donnerstag wurde er von Polizei-Vizepräsident Thomas Schöniger in sein neues Amt eingeführt.

Thomas Schmidt wird aber voraussichtlich nur für sechs Monate im Städtedreieck bleiben. Anschließend soll eine langfristige Lösung für die Position des Dienststellenleiters gefunden werden.

Schmidt hatte bereits viele Stationen bei der Polizei

Polizeihauptkommissar Thomas Schmidt hat bis heute eine schnelllebige Karriere bei der Polizei hinter sich. 2007 startete er im mittleren Polizeivollzugsdienst und landete 2010 nach erfolgreicher Ausbildung bei einer Einsatzhundertschaft der Bereitschaftspolizei. 2011 erhielt er die Möglichkeit, per Direkteinstieg in den gehobenen Polizeivollzugsdienst aufzusteigen. Dafür musste er ein dreijähriges Studium absolvieren. Es folgten Dienste bei der Polizeiinspektion Deggendorf, der zentralen Diensthundeschule in Herzogau, der Polizeiinspektion Neutraubling und der Polizeiinspektion Furth im Wald.

Im Polizeipräsidium der Oberpfalz schätzt man den 32-Jährigen. „Wir bringen Ihnen Vertrauen entgegen und würdigen aber auch Ihre bisherigen Leistungen“, sagte Polizei-Vizepräsident Thomas Schöniger bei der Amtseinführung am Donnerstag. Die neue Stelle als Chef der PI Burglengenfeld auf Zeit ist für Thomas Schmidt die Möglichkeit, sich für weitere höhere Aufgaben bei der Polizei zu empfehlen. „Sie sind auf dem besten Weg“, lobte Schöniger. Bei der Polizei Burglengenfeld ist Schmidt der Chef von 33 Beschäftigten und für die Sicherheit von rund 32000 Bürgerinnen und Bürgern verantwortlich.

Burglengenfelder Ermittler klärten Serien auf

Der Polizei-Vizepräsident zeigte sich bei der Feierstunde von den Beamten der PI Burglengenfeld, zu der auch die Polizeistation Nittenau gehört, begeistert. Der hohen Zahl von zuletzt 1568 Straftaten im Jahr 2018 stünde eine hervorragende Aufklärungsquote von 66,5 Prozent gegenüber. „Solche Zahlen fallen nicht vom Himmel. Das ist harte Polizeiarbeit“, sagte Schöniger. Auch im aktuellen Jahr waren die Burglengenfelder Ermittler schon durchaus erfolgreich. Sie klärten unter anderem eine Serie von Graffiti-Schmierereien auf und überführten die sogenannten „Hochsitz-Hasser“, die wohl aus Langeweile über 30 Jagdsitze demoliert hatten.

Kriminalität

Graffiti-Serie: Polizei hat Verdächtigen

Ermittler überraschen einen Teublitzer und durchsuchen seine Wohnung. Der Beschuldigte ist kein Unbekannter für die Beamten.

Der neue Dienststellenleiter zeigte sich bei der Amtseinführung hochmotiviert. Thomas Schmidt will sich der großen Herausforderung stellen. „Die Polizeiinspektion Burglengenfeld ist mit der Polizeistation Nittenau eine moderne Dienststelle, die absolut am Puls der Zeit und der aktuellen polizeilichen Entwicklung steht“, sagte er. Schmidt weiß, dass sein Team in Burglengenfeld aus Vollblut-Polizisten besteht. „Die Sicherheit im Dienstbereich ist euer Verdienst!“

„Die Polizeiinspektion Burglengenfeld ist mit der Polizeistation Nittenau eine moderne Dienststelle.“

Thomas Schmidt, Leiter der PI Burglengenfeld

Für den Personalrat hielt der stellvertretende Vorsitzende Franz Eichenseher ein kurzes Grußwort. „Da kommt einer, der aus euren Reihen kommt“, sagte Eichenseher. Der stellvertretende Dienststellenleiter Markus Schmitt sicherte seinem neuen Chef vollste Unterstützung zu und freute sich auf die kommenden Monate bei der PI Burglengenfeld. „Jetzt schmidelt’s“, sagte er.

Weitere Artikel aus der Region Schwandorf lesen Sie hier!

Sie sind noch nicht registriert?

Neu registrieren

MessageBox

Nachricht