MyMz

TV Aiglsbach greift mit sieben Neuen an

Wiederaufsteiger TV Aiglsbach rüstet sich mit jungen Talenten und zwei Routiniers für die Spielzeit in der Landesliga Mitte.
Von Alexander Roloff

Aiglsbach steigt mit frischen Kräften und breiter Brust in die Vorbereitung auf die Landesliga ein. Foto: Kahler
Aiglsbach steigt mit frischen Kräften und breiter Brust in die Vorbereitung auf die Landesliga ein. Foto: Kahler

Aiglsbach.Die Sommerpause für den TV Aiglsbach war kurz: Nach zwei Relegationsrunden zur Landesliga, jeweils mit Hin- und Rückspiel, blieben nur 16 Tage Regneration zum Beginn der Vorbereitung. Beflügelt durch die Aufstiegseuphorie und mit sechs Neuzugängen bringt sich die Truppe von Trainer Benjamin Flicker seit Montag in Form für die Landesliga Mitte.

Verletzungsbedingt steht aber Torwarttalent Michael Oblinger (JFG Neuburg U19, Kreuzbandriss) zunächst nicht zur Verfügung.

Michael Oblinger Foto: Heinrich Kaltenecker
Michael Oblinger Foto: Heinrich Kaltenecker

Jonas Greth (VfB Eichstätt), Dominic Filser (JFG Ottheinrichstadt Neuburg), Fabian Ziegler (ATSV Kelheim), Florian Flicker (BC Aresing) und Aycan Korkmaz (TSV Abensberg) verstärken den Kader. Mit Greth (19 Jahre) kehrt ein Abwehrtalent in die Sommerau zurück, das bereits einen Einsatz in der Regionalliga Bayern absolviert hat sowie über Landes- und Bezirksligaerfahrung verfügt.

Jonas Greth Foto: Heinrich Kaltenecker
Jonas Greth Foto: Heinrich Kaltenecker

„Er passt hervorragend in unser Schema“, sagt Aiglsbachs Trainer Benjamin Flicker. „Wir möchten unseren Weg mit jungen, entwicklungsfähigen Spielern auch in der Landesliga fortsetzen.“

Filser (18) von U19-Landesligist JFG Ottheinrichstadt Neuburg und Ziegler (18) von U19-Bezirksoberligist JFG Befreiungshalle Kelheimsind weitere Neuzugänge, die sich laut Flicker „in unserem Umfeld in aller Ruhe weiterentwickeln können. Korkmaz (24) vom TSV Abensberg absolvierte in den letzten drei Jahren 57 Bezirksligaeinsätzen, erzielte 15 Treffer und leistete acht Assists.

Aycan Korkmaz  Foto: Heinrich Kaltenecker
Aycan Korkmaz Foto: Heinrich Kaltenecker

„Aycan möchte bei uns den nächsten Schritt machen und sieht bei uns eine sehr gute Perspektive auf hohem Niveau trainieren und spielen.“

Mit Florian Flicker, Bruder von Trainer Benjamin Flicker, gewinnen die Aiglsbacher einen Akteur für den Angriff hinzu. Der 29-Jährige verfügt über Bezirksligaerfahrung und hat in 55 Spielen für den TSV Rohrbach 19 Treffer erzielt. In den vergangenen drei Spielzeiten war Florian Flicker als Spielertrainer beim BC Aresing tätig.

Florian Flicker  Foto: Heinrich Kaltenecker
Florian Flicker Foto: Heinrich Kaltenecker

Die Personalplanungen sind beim TV Aiglsbach „so gut wie abgeschlossen“: „Ich bin mega happy mit den Neuzugängen. Es ist uns gelungen, gierige und junge Spieler zu verpflichten, die großes Entwicklungspotenzial aufweisen“, sagt Flicker. Nach dem Test gegen die U21 vom FC Ingolstadt vom Donnerstagnachmittag (16 Uhr) kickt Aiglsbach am Freitagabend (19 Uhr) bei Landesligaaufsteiger TSV Jetzendorf.

Weitere Kelheimer Sportnachrichten finden Sie hier.

Sie sind noch nicht registriert?

Neu registrieren

MessageBox

Nachricht