MyMz

Gasthaus

Ein Fest fürs Auge und den Gaumen

In der Hufschmiede in Schwandorf zaubert Michael Heumann mit seinem Team Köstlichkeiten aus regionalen Produkten.
Von Maximiliane Groß

Michael Heumann und seine Tochter Marlene verwöhnen die Gäste in der Hufschmiede. Das Lokal bietet auch Catering für Veranstaltungen an. Foto: Lex
Michael Heumann und seine Tochter Marlene verwöhnen die Gäste in der Hufschmiede. Das Lokal bietet auch Catering für Veranstaltungen an. Foto: Lex

Schwandorf.Die Hufschmiede vereint Geschichte und Kulinarik. Wir gehen durch das mehr als 500 Jahre alte Haus an unseren Tisch im Innenhof. Einige große Bäume und der Efeu an der roten Hauswand machen den Biergarten urig.

Wir werden durch das geschichtsträchtige Haus an unseren Tisch im Innenhof begleitet. Einige großen Bäume und der Efeu an der roten Hauswand machen den Biergarten urig. Meine Begleitung bestellt als Vorspeise Kalbscarpaccio mit Olivenöl, Zitrone, Parmesan und Rucola. Das rosafarbene Fleisch zergeht auf der Zunge. Die Vinaigrette rundet das Geschmackserlebnis fruchtig-frisch ab, während der Rucola eine leichte Schärfe mitbringt.

Kalbscarpaccio mit Vinaigrette und Rucola Foto: Groß
Kalbscarpaccio mit Vinaigrette und Rucola Foto: Groß
Gratinierter Ziegenkäse auf Zwiebelchutney Foto: Groß
Gratinierter Ziegenkäse auf Zwiebelchutney Foto: Groß

Ich möchte eigentlich die gebratene Geflügelleber mit Austernpilzen an buntem Salat vorneweg. Bei meiner Bestellung rät mir der Kellner, etwas Kleineres zu wählen, weil ich sonst meine Hauptspeise nicht schaffen könnte. Ich nehme seinen Rat dankbar an und entscheide mich für den karamellisierten Ziegenkäse auf Zwiebelchutney von der Tapaskarte. Eine hervorragende Wahl. Der Käse ist außen goldbraun und knusprig und innen cremig. Das Zwiebelchutney verleiht ihm die perfekte Würze.

Die Hufschmiede

  • Lokalität:

    Breite Straße 25, 92421 Schwandorf, Tel. (0 94 31) 99 61 66, www.hufschmiede-sad.com

  • Öffnungszeiten:

    Montag bis Samstag 18 bis 1 Uhr, Sonntag ist Ruhetag

  • Besondere Infos:

    Lokal und Innenhof sind barrierefrei. Toiletten gibt es jedoch nur im Untergeschoss. Das Personal hilft aber gerne.

  • Preise:

    Vorspeisen ab 4,90 Euro, Spezialitäten vom Lavagrill ab 13,90 Euro, Bier ab 2 Euro, offene Weine ab 4, 95 Euro.

  • „Ein Gasthaus“ – das ist, liebe Leser, eine Momentaufnahme. Die Beschreibung eines Essens, die – meist – genießerische Erinnerung an Geschmack und Atmosphäre. Eine subjektive Sache also, ein Tipp, der Ihnen empfiehlt: Gehen Sie hin, bilden Sie sich Ihr Urteil.

Als Hauptgang bekommt meine Begleitung Roastbeef vom German-Angus mit Rotwein-Zwiebel-Jus, Röstzwiebeln und Bratkartoffeln. Das Rindfleisch ist butterweich und kommt innen rosa vom Lavagrill. Die Sauce ist gut gewürzt, wir schmecken die Zutaten heraus, aber kein Geschmack ist zu dominant.

Saiblingsfilet aus dem Lauterachtal auf Krustentierrisotto Foto: Groß
Saiblingsfilet aus dem Lauterachtal auf Krustentierrisotto Foto: Groß

Ich wähle als Hauptspeise Saiblingsfilet auf Krustentierrisotto und komme aus dem Schwärmen nicht mehr heraus. Mein Fisch ist außen kross und innen saftig. Das Risotto schön schlotzig – so wie es sich für das italienische Gericht gehört. Ich bin dankbar, auf den Rat des Kellners gehört zu haben, denn selbst mit der kleineren Vorspeise musste ich beim Hauptgang schon kämpfen.

Zum Nachtisch teilen wir uns den Dessertteller mit hausgemachtem Schokoeis, Tiramisu und Panna Cotta, zusätzlich probieren wir das hausgemachte Heidelbeer-Vanilleeis und sind begeistert.

Hausgemachtes Schokoeis, Tiramisu, Panna Cotta und Heidelbeer-Vanille-Eis runden den Abend ab. Foto: Groß
Hausgemachtes Schokoeis, Tiramisu, Panna Cotta und Heidelbeer-Vanille-Eis runden den Abend ab. Foto: Groß

Unser Fazit: Für einen Favoriten können wir uns an diesem Abend nicht entscheiden, es war alles ein Gaumenschmaus. Das mediterrane Ambiente hat einen Hauch von Urlaub versprüht.

Sie sind noch nicht registriert?

Neu registrieren

MessageBox

Nachricht