MyMz

Gasthaus

Griechischer Gaumenschmaus

Im Plaka – Der Grieche in Graßlfing bei Pentling taucht man mit authentischen Gerichten in Griechenlands Genusswelt ein.
Von Susanne Wolf

Im Plaka werden authentische Gerichte aus der griechischen Küche wie diese Vorspeisen (und Pommes für die Kleinsten) kredenzt. Foto: Susanne Wolf
Im Plaka werden authentische Gerichte aus der griechischen Küche wie diese Vorspeisen (und Pommes für die Kleinsten) kredenzt. Foto: Susanne Wolf

Graßlfing.Griechischer Wein... Ja, nicht nur den gibt es im Plaka – Der Grieche in Graßlfing (bei Pentling), sondern auch schmackhafte Speisen, die einen Teil der griechischen Genusswelt widerspiegeln. Marián Rybár, der 2017 nach über 20 Jahren unter gleicher Führung in die großen Fußstapfen seines Vorgängers getreten ist, überzeugt seit gut zwei Jahren mit authentisch griechischer Küche.

„Die Calamari und die Garnelen kommen frisch vom Grill, was ihnen im harmonischen Zusammenspiel mit den frischen Kräutern ein unvergleichlich mediterranes Aroma verleiht.“

Los geht’s mit einem Ouzo zur Begrüßung. Auch wenn die Speisekarte recht groß ist, wissen wir sofort, wo unsere gustatorische Griechenland-Reise hingehen soll: zu den Grillspezialitäten, für die das Restaurant weit über die Landkreisgrenzen hinaus bekannt ist.

Wir starten mit einer warmen Vorspeisenplatte. Schon der Duft und der Anblick des geschmackvoll angerichteten gemischten Tellers mit gebackenem Schafskäse, gegrillten und mit Schafskäse gefüllten Paprika, gebackenen Auberginen und Zucchini, gegrillten Artischocken und Calamarifüßen sowie Zaziki lassen uns das Wasser im Mund zusammenlaufen. Und auch der Geschmack ist wie am Mittelmeer und lässt uns sofort in Erinnerungen an unseren Kos-Urlaub schwelgen.

Plaka – Der Grieche in Graßlfing

  • Adresse: Dorfstraße 4, 93080 Graßlfing, Tel. (0 94 05) 10 73, www.plakarestaurant.de

  • Öffnungszeiten: Dienstags bis samstags 17 bis 24 Uhr, sonn- und feiertags 11 bis 14 und 17 bis 24 Uhr

  • Besondere Infos: Im Sommer kann auch auf der Terrasse oder im Biergarten gegessen werden. Das Lokal ist nicht barrierefrei.

  • Preise: Vorspeisen ab 2,50 Euro, Hauptgerichte ab 11,50 Euro, Desserts ab 3,20 Euro; Helles 3 Euro, Weine (0,25 l) ab 4,50 Euro, Tafelwasser (0,2 l) 1,80 Euro

  • „Ein Gasthaus“ – das ist, liebe Leser, eine Momentaufnahme. Die Beschreibung eines Essens, die – meist – genießerische Erinnerung an Geschmack und Atmosphäre. Eine subjektive Sache also, ein Tipp, der Ihnen empfiehlt: Gehen Sie hin, bilden Sie sich Ihr Urteil.

Dem einladenden Entrée folgen Gyros-Calamari und Garnelen – alles stimmig gewürzt. Die Calamari und die Garnelen kommen frisch vom Grill, was ihnen im harmonischen Zusammenspiel mit den frischen Kräutern ein unvergleichlich mediterranes Aroma verleiht.

Als Beilagen werden Pita und ein bunter Salat gereicht, dessen köstliches Pfirsich-Joghurt-Hausdressing herrlich fruchtig-frisch schmeckt. Zum Gyros-Calamari gibt es zusätzlich Zaziki und zu den Garnelen frisches Gemüse, das gerne etwas mehr sein dürfte.

Als Dessert teilen wir uns noch Galaktobouriko, eine lauwarme, in Blätterteig gebackene Vanillegrießcreme mit einer Kugel Vanilleeis und einem Tupfen Schlagsahne – jede Gabel ist ein Genuss. Zum Abschluss darf natürlich ein Ouzo nicht fehlen.

Ein allseits beliebter Klassiker im Plaka ist Gyros-Calamari. Foto: Susanne Wolf
Ein allseits beliebter Klassiker im Plaka ist Gyros-Calamari. Foto: Susanne Wolf

Im Plaka stimmen nicht nur die Qualität der Speisen, der mediterrane Geschmack, der zuvorkommende Service und die wunderbare Präsentation der Speisen, sondern auch das Preis-Leistungs-Verhältnis – Letzteres mit einer Einschränkung: Für ein kleines Schälchen Zaziki, zusätzlich zu den Garnelen, muss man 2,10 Euro löhnen.

Hier geht es zu weiteren Gasthaus-Tipps unserer Aufgetischt-Redaktion.

Sie sind noch nicht registriert?

Neu registrieren

MessageBox

Nachricht