MyMz

Leserrezept

Milchrahmstrudel

Zutaten für 4 Personen: 4 Eier, 120g Zucker, 1 TL Vanillinzucker, 1 Prise Salz, 1 P. Finesse „Zitronenschale“, ...
Anita Griebl aus Rötz

Zutaten für 4 Personen: 4 Eier, 120g Zucker, 1 TL Vanillinzucker, 1 Prise Salz, 1 P. Finesse „Zitronenschale“, 100g weiche Butter, 200g Sauerrahm oder Creme fráiche, 400g Topfen oder Quark, 50g Mehl, 1 Rolle frischer Strudelteig (davon 4 Blätter), 100g (zerlassene) Butter, 15g Butter zum Einfetten

Zutaten für die Eiermilch: 3 Eier, 200 ml flüssige Sahne (oder Vollmilch), 50g Zucker (nach Geschmack), 1 TL Bourbon Vanille-Paste

Zubereitung: Die Eier zuerst trennen und mit dem Zucker, der Prise Salz und dem Vanillinzucker steif schlagen. Für die spätere Verwendung kurz kühlstellen. In den Dotter die zimmerwarme Butter und die geriebene Zitronenschale schaumig einrühren. Den Topfen (oder Quark) und den Sauerrahm (oder Creme fráiche) unterrühren. Den Eischnee und das Mehl vorsichtig mit dem Schneebesen unterheben. Die einzelnen Strudelblätter nacheinander auf ein sauberes Geschirrtuch legen und jeweils mit der zerlassenen Butter bestreichen. Mithilfe einer Schöpfkelle die Crememasse auf je einem Drittel der Strudelblätter verteilen, darauf achten, dass etwa 2cm zu den Rändern hin frei bleiben. Die jeweiligen Strudel mithilfe des Geschirrtuches einrollen, die Enden eindrücken, umschlagen und in eine gefettete Auflaufform legen, mit etwas zerlassener Butter bestreichen.

Die Milchrahmstrudel im vorgeheizten Backofen bei ca. 180°C (Ober-/Unterhitze) auf der 2. Schiene von unten etwa 20 Minuten vorbacken. Inzwischen für die Eiermilch die Eier mit dem Zucker, der Bourbon-Vanille-Paste und der Sahne (oder Vollmilch) mit dem Schneebesen glatt rühren.

Den vorgebackenen Strudel mit der Eiermilch übergießen und weitere 20 Minuten bei gleicher Temperatur fertigbacken. Wenn die Strudel eine goldbraune Farbe angenommen haben und schön aufgegangen sind, sind sie fertig. Den Milchrahmstrudel aus dem Ofen nehmen, etwas abkühlen lassen und mit Puderzucker bestäubt servieren.

Tipp: Mit den restlichen drei Strudelblättern bereite ich den gleichen Milchrahmstrudel für den Nachmittags-Kaffee zu. Guten Appetit!

Sie wollen den MZ-Lesern eines Ihrer Rezepte vorstellen? Schreiben Sie uns: rezept@mittelbayerische.de!

Hier finden Sie noch mehr Leserrezepte

Sie sind noch nicht registriert?

Neu registrieren

MessageBox

Nachricht