Bauarbeiten
Arbeiten an Wasserleitung verzögern sich

Unter der Schwandorfer Straße in Bodenwöhr warteten Überraschungen auf die Arbeiter. Die Baustelle wird jetzt länger dauern.

01.10.2021 | Stand 16.09.2023, 0:03 Uhr
Auf acht verschiedene Rohre, Leitungen und Kabelstränge stieß Wasserwart Michael Vitzthum und musste versuchen, die Hausanschlüsse irgendwie durch den Leitungssalat zu verlegen. −Foto: Randolf Alesch

Da staunte Wasserwart Michael Vitzthum nicht schlecht, zahlreiche Rohre und Leitungen behinderten die Verlegung der Hausanschlüsse für dieneue Wasserleitung in der Schwandorfer Straße. Die Firma Baumer aus Oberviechtach erneuert seit Anfang Juli die Schwandorfer Straße auf einer Länge von rund 500 Metern im Vollausbau. Die Straße ist derzeit für den Durchgangsverkehr gesperrt, der über die Hauptstraße und die B 85 in oder aus Richtung Bruck umgeleitet wird, wobei es in den Stoßzeiten immer zu Rückstaus kommt.

Im Zuge dieser Baumaßnahme wird durch die Gemeinde nicht nur der Kanal saniert, sondern auch die über 60 Jahre alte Wasserleitung ausgetauscht sowie Leerrohre für eine Glasfaserleitung und die Kabeln für Straßenbeleuchtung im Gehweg neu verlegt. Die neue Wasserleitung und das Leerrohr für das schnelle Internet werden durch die Gemeinde bereits einen Meter in die Grundstücke mit verlegt.

Während der Bauarbeiten ist man auf Rohre und Leitungen unter der Teerdecke gestoßen, die man in dieser Anzahl und Lage so nicht einkalkuliert hatte. Jetzt muss man sich einen passenden Weg zur Verlegung der Hausanschlüsse durch die Rohre und Leitungen suchen. Hierdurch verzögern sich die Bauarbeiten etwas. Die Verlegung des Hausanschlusses selbst ist Angelegenheit jedes einzelnen Anwohners und kann mit der Baufirma vor Ort abgesprochen werden. (tal)