Polizei Schwandorf
Betreiberin (36) einer Streaming-Plattform bedroht

06.09.2022 | Stand 15.09.2023, 3:47 Uhr |
Die Polizei Schwandorf ermittelt im Fall der 36-jährigen Schwandorferin im Netz. −Foto: Symbolbild: Christophe Gateau

Eine Schwandorferin, die eine Streaming-Plattform betreibt, ist Opfer von Hass und Hetze im Netz geworden. Außerdem wurde ihr Adresse für unerwünschte Postsendungen missbraucht. Jetzt ermittelt die Polizei.

Das 36-jährige Opfer betreibt eine Streaming-Plattform, auf der das Spielen von Computer-Spielen verfolgt werden kann. Nun ist die Frau Opfer eines bislang unbekannten Täters und Trittbrettfahrern geworden, heißt es im Pressebericht der Polizeiinspektion Schwandorf.

Die unbekannten Internetnutzer „haten“ die Frau nun auf extreme Weise. Ihr Live-Chat wurde regelrecht von unbekannten Personen gestürmt, um sie dort massiv zu beleidigen und zu bedrohen. Außerdem werden die Daten der Frau missbraucht, um ihr unerwünschte Postsendungen zukommen zu lassen. Die Polizei hat Ermittlungen wegen Nachstellung, Bedrohung und Fälschung beweiserheblicher Daten aufgenommen. Erste Hinweise ergaben einen 55-jährigen Tatverdächtigen aus dem Raum Berlin.