Aktion
Brillen spenden heißt Sehen schenken

Die Stadt Maxhütte-Haidhof ruft wieder alle Bürger auf, ihre nicht mehr benötigten Sehhilfen für Bedürftige abzugeben.

16.12.2021 | Stand 15.09.2023, 22:40 Uhr |
1. Bürgermeister Rudolf Seidl zusammen mit den beiden Mitarbeiterinnen der Information im Rathaus, Jenny Stegerer (links) und Claudia Sperl, bei denen die gespendeten Brillen abgegeben werden können. −Foto: Angelika Niedermeier

Im Rathaus in Maxhütte-Haidhof können ab sofort nicht mehr benötigte Brillen an der Information abgegeben werden. Gesammelt werden die Brillen für die Organisation „Brillen Weltweit“. Seit den 70er Jahren verteilt „Brillen Weltweit“ unentgeltlich Brillen an hilfsbedürftige Sehhilfeempfänger, durch geprüfte Non-Profit-Organisationen, dies teilt eine Pressesprecherin der Stadt mit. Kinder können dank der kostenlosen Brillen wieder zur Schule gehen. Mehr Sehen bedeutet eine höhere Bildungsqualität für die berufliche Entwicklung der Kinder. Mit den Brillen können Menschen wieder handwerklichen Tätigkeiten, wie beispielsweise an den Webstühlen, nachgehen und somit zum Lebensunterhalt der Familie beitragen. Es wird darum gebeten, ungenutzte Brillen zu spenden, um so Mitmenschen zu unterstützen, die diese Sehhilfe benötigen und dankbar annehmen, ruft Bürgermeister Rudolf Seidl die Bürger auf. Noch weitere Pluspunkte sprechen für die Aktion.

Die gespendeten Brillen werden zu 100 Prozent von etwa 80 Langzeitarbeitslosen und den hauptamtlichen Teamleitern sortiert, gereinigt, aufgearbeitet, vermessen, registriert und zum Versand verpackt. Hier zählt nicht die Arbeitsleistung, sondern die Integration der Langzeitarbeitslosen in die zukünftige Berufswelt. Es besteht für alle Beteiligten ein Gewinn: Es ergänzen sich Integration und die Versorgung der Sehbehinderten. Die Qualität der versandten Brillen ist hervorragend. Auch der Umweltgedanke spielt bei der Sammelaktion eine Rolle. Durch die Wiederverwendung von vorhandenen Brillen werden Ressourcen geschont. Nicht mehr verwendbare Restmaterialien werden sortenrein recycelt. Auch im Optikfachgeschäft Armin Schnobrich, Bahnhofstraße 5, 93142 Maxhütte-Haidhof können nicht mehr benötigte Brillen gespendet werden. Diese gehen ebenfalls an „Brillen Weltweit“. Gut zu wissen: Die Brillen müssen unbeschädigt sein und sollten einen intakten Rahmen haben, auch Brillen ohne Gläser werden genommen. Die Brillengläser sollten in einem guten Zustand sein.