Ernährung
Den Landwirten fehlt die Anerkennung

Zwei Bundestagsabgeordnete besuchten einen Hof in Hagelstadt. Kritik übten die Bauern an Politik und Lebensmittelhandel.

07.07.2021 | Stand 16.09.2023, 1:48 Uhr

Der Politik die Realität, Praxis und täglichen Sorgen und Nöte der Landwirte näherbringen: Ein Schritt in diese Richtung wurde möglich durch einen Flurgang und ein Hofgespräch beim stellvertretenden Kreisobmann des Bayerischen Bauernverbandes, Thomas Scheuerer, auf dessen Hof in Hagelstadt. Ein offenes Ohr zeigten dabei die Bundestagsabgeordneten Peter Aumer (CSU) und Stefan Schmidt (Grüne). Vor allem niedrige Preise bereiten den Bauern Sorgen.

Neben den klassischen Feldfrüchten, wie Zuckerrüben, Weizen und Kartoffeln, befasst sich Thomas Scheuerer seit mehreren Jahren mit exotischen...

Plus-Logo

Jetzt weiterlesen. Wählen Sie Ihren Zugang:

Kostenfrei weiterlesen
  • 5 Plus-Artikel pro Monat frei
  • kostenfreier M-Plus Newsletter
  • keine Verpflichtung
Jetzt registrieren
M-Plus - mtl. kündbar
mtl. 10,99 €
mtl. 10,99 €
  • Unbegrenzter Zugriff auf alle M-Plus-Artikel
  • Monatlich kündbar
  • Für Printabonnenten zum Sonderpreis von mtl. 1,99 €
Jetzt abonnieren
M-Plus - Jahres-Abo
mtl. 7,99 €
mtl. 7,99 €
  • Unbegrenzter Zugriff auf alle M-Plus-Artikel
  • Ein Jahr zum Vorteilspreis lesen
  • Sie zahlen 12 Monate nur 7,99 € statt 10,99 €
Jetzt abonnieren

Sie sind bereits registriert oder Plus-Abonnent?