Gastronomie
Regensburger Altstadt ist Freisitz-Zone

Cafés und Restaurants dürfen jetzt ihre Außenbereiche vergrößern. Die Regensburger Gastro-Szene kann leicht aufatmen.

23.06.2020 | Stand 16.09.2023, 4:51 Uhr

Die Freisitze in der Altstadt sprießen jetzt wie Pilze aus dem Boden. Seitdem die Stadt beschlossen hat, dass die Restaurants und Cafés ihre Außenbereiche vergrößern dürfen, gibt es Tische an ungewöhnlichen Orten: vor Kirchen, auf Anwohnerparkplätzen und in engen Einkaufspassagen. Eine Erleichterung für die Gastronomen.Doch Bars, Kneipen und Diskotheken leiden weiter massiv.

„Wir sind sehr glücklich über diese überlebenswichtige Chance. Doch nicht jeder hat diese Möglichkeit“, sagt Karl von Jena, Chef im Café Anna und Sprecher der Altstadtgastronomen. In Regensburg gibt es laut Stadt 140...

Plus-Logo

Jetzt weiterlesen. Wählen Sie Ihren Zugang:

Kostenfrei weiterlesen
  • 5 Plus-Artikel pro Monat frei
  • kostenfreier M-Plus Newsletter
  • keine Verpflichtung
Jetzt registrieren
M-Plus - mtl. kündbar
mtl. 10,99 €
mtl. 10,99 €
  • Unbegrenzter Zugriff auf alle M-Plus-Artikel
  • Monatlich kündbar
  • Für Printabonnenten zum Sonderpreis von mtl. 1,99 €
Jetzt abonnieren
M-Plus - Jahres-Abo
mtl. 7,99 €
mtl. 7,99 €
  • Unbegrenzter Zugriff auf alle M-Plus-Artikel
  • Ein Jahr zum Vorteilspreis lesen
  • Sie zahlen 12 Monate nur 7,99 € statt 10,99 €
Jetzt abonnieren

Sie sind bereits registriert oder Plus-Abonnent?