MyMz

Menschen

Die Mixkönigin aus Kelheim

Corinna Wild kaufte sich einen Thermomix, doch was dann passierte, hätte sie sich nicht zu erträumen gewagt.
Von Isolde Stöcker-Gietl, MZ

Corinna Wild probiert nahezu täglich neue Rezeptideen mit dem Thermomix aus. Über 40 Hefte und Bücher hat sie bereits herausgebracht.Foto: Mix Genuss
Corinna Wild probiert nahezu täglich neue Rezeptideen mit dem Thermomix aus. Über 40 Hefte und Bücher hat sie bereits herausgebracht.Foto: Mix Genuss

Kelheim.Ein lautes Rattern kommt von nebenan – aus der Küche mit den weißen Lackfronten. Es dauert nur sechs Sekunden, dann ist es wieder vorbei. Ein gleichmäßiges Summen folgt. Dann noch einmal ein lautes Rattern und wieder ein Summen. Fertig. Der Nuss-Nougat-Streuselkuchen kann in den Ofen und Corinna Wild aus Kelheim setzt einen Haken. Ein neues Rezept für die Zubereitung im Thermomix hat den Praxistest bestanden. Die kochende Küchenmaschine hat sich die Niederbayerin vor sechs Jahren nach der Geburt ihres zweiten Sohnes angeschafft – um Babybrei zuzubereiten. Dass sie damit ihr Leben und das ihrer Familie komplett auf den Kopf stellen würde, damit hatte sie nicht gerechnet.

Der Thermomix, der von der Firma Vorwerk entwickelt wurde, gilt als ein Statussymbol in der Küche. In einem Interview sagte der Trend- und Zukunftsforscher Eike Wenzel Anfang des Jahres: „Früher waren es Porsche und Daimler“, heute seien es vor allem Dinge für die Küche, über die sich die Menschen definierten. Im vergangenen Jahr verkaufte Vorwerk 1,3 Millionen Thermomix und das fast ohne Marketingmaßnahmen. In privaten Küchen-Partys kochen Beraterinnen und bringen dabei die Geräte an Frau und Mann. Den Preis kann man durchaus stolz nennen: Rund 1300 Euro kostet die Maschine, die kochen, dämpfen, pürieren, mahlen und noch einiges mehr kann.

Warentest löst Sturm der Entrüstung aus

Thermomix-Besitzer schwärmen von den Vorzügen und lassen auf das Gerät nichts kommen. Das zeigte sich als die Stiftung Warentest den Thermomix im vergangenen Jahr wegen seiner Lautstärke lediglich mit einem „befriedigend“ bewertete. Als das Ergebnis veröffentlicht wurde, brach ein Sturm der Entrüstung los, den, so hieß es aus der Redaktion, man so bei der Testung von Haushaltsgeräten zuvor noch nicht erlebt hatte.

Einmal, manchmal auch zweimal am Tag steht Corinna Wild in ihrer Versuchsküche und arbeitet an neuen Ideen. Angefangen hat alles in ihrer eigenen Küche. Die gelernte Industriekauffrau, die in der Mediengestaltung arbeitete, war in Elternzeit und beschäftigte sich damals viel mit gesunder Ernährung. Vieles davon probierte sie im Thermomix aus. Als sie merkte, dass es für das Gerät noch sehr wenige Rezepte mit diesem Fokus gab, begann sie ihre eigenen Kreationen zu fotografieren. Die Idee entstand, daraus ein Heft zu gestalten. „Zu diesem Zeitpunkt stand keine Geschäftsidee dahinter, sondern einfach die Freude an der Sache“, sagt Corinna Wild im Gespräch mit unserem Medienhaus.

Das ist Corinna Wilds Lieblingsrezept:

Tortellini mit Mozzarellabällchen

  • Zutaten:

    1 halbierte Zwiebel, 1 Knoblauchzehe, 40 g Tomatenstreifen, in Öl eingelegt, 200 g Wasser, 400 g passierte Tomaten, 1 EL getrocknete italienische Kräuter, 1 TL Salz, 1/4 TL Pfeffer, 1/2 TL Rosmarinpulver, 500 g Tortellini mit 4-Käsefüllung (Kühltheke), 250 g TK-Würzspinat mit Zwiebeln, 100 g Mascarpone, 125 g Mozzarellabällchen

  • Zubereitung:

    Zwiebel und Knoblauch im Mixtopf 5 Sek./Stufe 5 zerkleinern und mit dem Spatel nach unten schieben. Tomatenstreifen zugeben und 3 Min. /120°C/Stufe 1 dünsten. Wasser, passierte Tomaten und Gewürze zugeben. Mixtopfdeckel auflegen und Varoma aufstellen. Gefrorenen Spinat unten in den Varoma geben, Tortellini auf den Einlegeboden geben. Alles 20 Min./Varoma/Stufe 1 garen. Nach Garzeitende Spinat und Tortellini in eine Schüssel geben. Mascarpone zur Soße geben und 1 Min./100°C/Stufe 4 mischen. Mozzarellabällchen zugeben und mit den Spatel unterrühren. Soße über die Tortellini gießen, vermengen und servieren.

Anfangs verkaufte sie über ihren Online-Shop drei bis fünf Hefte pro Woche. „Da war ich happy.“ Dass sie wenige Jahre später Bestsellerlisten für Sachbücher anführen würde, davon habe sie damals nicht zu träumen gewagt, sagt die kreative Geschäftsfrau.

Corinna Wilds Lieblingsrezept sind diese Tortellini. Foto: Mix Genuss
Corinna Wilds Lieblingsrezept sind diese Tortellini. Foto: Mix Genuss

Im zweiten Jahr ihrer Thermomix-Experimente entstand ein Kalender mit über 100 Rezepten. Aus Platzmangel habe sie die 4000 Exemplare in ihrer Garage, im Schlaf- und Wohnzimmer einlagern müssen, erzählt die zweifache Mutter. Die Nachfrage nach den einfach nachzukochenden Rezepten wurde bald so groß, dass Corinna Wild und ihr Mann in anderen Dimensionen denken mussten. „Mein Mann hatte als Heilpraktiker eine Praxis, die gab er auf und wir gründeten den C.T.-Wild-Verlag.“ Die Praxis wurde als neuer Vertriebsstandort umfunktioniert. Doch auch diese Räumlichkeiten wurden schnell zu klein.

Inzwischen arbeiten sechs Mitarbeiter an den Produkten, die unter dem Titel „Mix Genuss“ entstehen. Über 40 verschiedene Bücher und Hefte sind bereits erschienen, die Facebook-Community ist auf über 80 000 Follower angewachsen. Der Verlag ist in einen Neubau am Stadtrand von Kelheim umgezogen, doch auch dort muss das Lager bereits wieder erweitert werden. Am vergangenen Mittwoch ist mit „Mix ohne Fix! 3“ eine der beliebtesten Rezeptserien von Corinna Wild fortgesetzt worden – und sofort in der Bestsellerliste von Amazon auf Platz 1 gerückt. Derzeit gehen bis zu 400 Bestellungen an einem Tag raus.

Der eigene Verlag wurde zum vollen Erfolg. Foto: Mix Genuss
Der eigene Verlag wurde zum vollen Erfolg. Foto: Mix Genuss

Die Idee zu diesem Erfolgstitel kam der zweifachen Mutter übrigens im Supermarkt. Statt den Fixprodukten, die das Kochen einfacher machen sollen, wollte sie ähnlich leicht zubereitbare Gerichte für den Thermomix ganz ohne Zusätze aus der Tüte entwickeln. „Weil ich selbst für solche Tipps dankbar bin, hatte ich damit gerechnet, dass dieses Heft gut nachgefragt werden würde.“ Mit ihrem guten Geschmackssinn hat sie es sogar geschafft, das berühmteste Nudel-Fertiggericht nahezu identisch abzuschmecken. Ihre Würzmischung ist ein Renner im Netz geworden.

Aus Fix wird Mix

Woher sie all die kreativen Ideen nimmt, kann Corinna Wild nicht beantworten. Sie habe Spaß daran, etwas auszuprobieren, sagt sie. Ihre Zutatenlisten gestaltet sie stets so, dass man nicht stundenlang im Supermarkt nach speziellen Zutaten suchen muss und auch die Fotos sind stets authentisch. „Ich hoffe, dass die Leser sehen, dass ich mir sehr viel Mühe gebe, damit auch beim Nachkochen alles klappt.“ Die Reaktionen der Leser sprechen jedenfalls dafür. Auf Amazon ist in hunderten Kundenbewertungen zu lesen: „Wirklich empfehlenswert.“

In ihrer Versuchsküche gibt es derzeit täglich Cupcakes – für ein neues Heft. Was für ein schöner Job, der aber auch an Corinna Wild nicht spurlos vorüber geht. „Gerade habe ich wieder eine Diät gemacht, weil mir meine Rezepte selbst so gut schmecken, dass ich es auf der Waage ablesen kann.“

Weitere Nachrichten aus Kelheim lesen Sie hier

Erhalten Sie täglich die aktuellsten Nachrichten bequem via WhatsApp auf Ihr Smartphone. Alle Infos dazu finden Sie hier.

Sie sind noch nicht registriert?

Neu registrieren

MessageBox

Nachricht