MyMz

Parteien

JU Oberpfalz wählt Frau an die Spitze

Stefanie Dippl folgt auf Christian Doleschal. Die IT-Fachfrau will die JU digitaler machen. Auch Online-Votings sind möglich.

Christian Doleschal übergibt den Oberpfälzer JU-Vorsitz an Stefanie Dippl Foto: Christine Schröpf
Christian Doleschal übergibt den Oberpfälzer JU-Vorsitz an Stefanie Dippl Foto: Christine Schröpf

Amberg.Erstmals ist eine Frau an die Spitze der Jungen Union Oberpfalz gewählt worden. Stefanie Dippl aus Pressath (Lkr. Neustadt/WN) übernahm das Amt am Freitag vom Europaabgeordneten Christian Doleschal, der kürzlich zum JU-Landesvorsitzenden aufgerückt war. Sie erhielt 70 von 73 Stimmen – das sind 95,8 Prozent. Es gab keine Gegenkandidaten. Damit sind drei von fünf Positionen der engsten Vorstandschaft mit Frauen besetzt: Alexandra Hickl und Theresa Ehl fungieren als Vizes.

Dippl ist IT-Expertin, sie leitet das IT-Referat des Landesamt für Pflege. Die 33-Jährige will die JU digitaler machen. Denkbar sind etwa auch Online-Abstimmungen zu kommunalen Fragen, um ein Bürgervotum einzuholen. Die Kommunalwahl 2020 hat Dippl stark im Blick. „Wir brauchen frische Ideen und junge Gesichter für die Rathäuser.“ Die JU wird dieses Mal in der Oberpfalz mit einer Reihe eigener Listen antreten. Der Bezirksverband zählt 4300 Mitgliedern, ist damit der zweitstärkste in Bayern.

Weitere Nachrichten aus der bayerischen Landespolitik finden Sie hier!

Aktuelles aus der Region und der Welt gibt es über WhatsApp direkt auf das Smartphone: www.mittelbayerische.de/whatsapp

Sie sind noch nicht registriert?

Neu registrieren

MessageBox

Nachricht