MyMz

Kunstprojekt

Graz kürt Benedikt Braun

Der erste „artist in residence“ kommt aus Weimar nach Regensburg

Benedikt Braun arbeitet ab Mitte August in Regensburg. Foto: Kunstverein Graz

Regensburg. . Zum ersten Mal hat der Kunstverein Graz das Projekt „artist in residence“ für das Jahr 2011 ausgelobt. Der einmonatige Aufenthalt in Regensburg, mit der Möglichkeit in den Räumen des Graz zu arbeiten, ist mit einem Künstlerhonorar von 1000Euro, einer Publikation, Unterkunft während der Zeit der Anwesenheit und einer anschließenden Ausstellung verbunden. Ermöglicht wurde dies durch die finanzielle Hilfe der Regensburger Kulturstiftung der REWAG und der Stadt Regensburg.

200 Bewerbungen aus der ganzen Welt gab es, darunter viele gute Einreichungen. Umso schwerer fiel es der Jury, sich für einen Kandidaten zu entscheiden. Die Wahl fiel auf Benedikt Braun aus Weimar. Er wird vom 15.August bis 15. September in den Räumen des Kunstvereins Graz, Schäffnerstraße 21, arbeiten und seine Ideen verwirklichen. Während des Aufenthaltes können interessierte Besucher vorbeikommen und sich mit dem Künstler unterhalten. Verbunden mit dem Arbeitsaufenthalt ist eine Ausstellung (Vernissage 16.September, 20 Uhr) der entstandenen Arbeiten vom 17. September bis 1. Oktober.

Vom 15. August bis 15. September wird die Tänzerin Barbara Ebner den Künstler immer wieder aufsuchen. Im Dialog mit ihm, und im Bezug auf seine Arbeit vor Ort, wird sie Körper und Bewegung neu ausloten. Sichtbar wird diese Zusammenarbeit in einer Performance bei der Vernissage.

Sie sind noch nicht registriert?

Neu registrieren

MessageBox

Nachricht