Zwei Faschingsgesellschaften traten auf
Party bis zum frühen Morgen beim Winbucher Rosenmontagsball

13.02.2024 | Stand 13.02.2024, 17:00 Uhr |
Johann Bauer

Die Blondinen des Männerballetts sorgten unter den Gästen für ausgelassene Stimmung. Foto: Johann Bauer

Winbuch zeigte sich erneut als Faschingshochburg, denn zum Rosenmontagsball waren zwei Faschingsgesellschaften eingeladen: die Narrhalla Rot-Weiß-Gold Rieden und das Faschingskomitee Schmidmühlen.

Im gut besuchten Dorfgemeinschaftshaus waren Jung und Alt in bester Feierlaune. Beide Gesellschaften waren mit dem gesamten Hofstaat nach Winbuch gekommen. Den Auftakt machte das Faschingskomitee Schmidmühlen. Dem obligatorischen Walzer des Prinzenpaares folgten der Garde- und Showtanz sowie die Tänze der Jugendgarde und des Männerballetts.

Anschließend war das Tanzparkett sofort wieder voll – bis zum nächsten Programmpunkt: die Narrhalla Rot-Weiß-Gold Rieden zeigte ebenfalls ihren Garde- und Showtanz. Die Narren ließen keinen Faschingshit aus und feierten ausgelassen bis in die Morgenstunden.